STAND

Nach dem Hochhaus-Brand im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim hat die Polizei einen technischen Defekt als Ursache ausgeschlossen. War es Brandstiftung?

Nach dem Kellerbrand in einem Hochhaus in der Nacht zu Mittwoch geht die Kriminalpolizei von Brandstiftung aus. Ob das Feuer vorsätzlich oder fahrlässig gelegt wurde, ist unklar.

11 Verletzte und 80.000 Euro Schaden

Der Brand war im Keller des Mehrfamilienhauses ausgebrochen und hatte etwa 80.000 Euro Schaden verursacht. Außerdem waren 11 Personen leicht verletzt worden. Zeugen hatten laut Feuerwehr starken Rauch gemeldet, Anwohner stünden auf den Balkonen.

Qualm breitet sich über Aufzugschacht aus

Der Rauch hatte sich laut Feuerwehr über die zwei Aufzugsschächte in den oberen Geschosse des Hauses. verteilt. Von den knapp 190 Anwohnern des Hochhauses wurden 25 Personen über die Drehleiter gerettet. Nach einer Stunde war der Brand gelöscht.

Ludwigshafen

Großeinsatz in der Nacht Feuerwehr rettet Menschen nach Hausbrand mit Drehleitern

Ein Feuer im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim hat in der Nacht einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften ausgelöst. Bei dem Brand in dem Mehrfamilienhaus wurden elf Menschen verletzt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN