Festival des deutschen Films in Ludwigshafen (Foto: Sebastian Weindel)

Roter Teppich ausgerollt

Festival des deutschen Films in Ludwigshafen mit Komödie eröffnet

STAND

Am Mittwochabend hat in Ludwigshafen das 18. Festival des deutschen Films begonnen. Laut Veranstalter waren zum Eröffnungsfilm rund 1.800 Besucher auf die Parkinsel am Rhein gekommen.

Festival des deutschen Films in Ludwigshafen eröffnet (Foto: SWR)
Die drei Hauptarstellerinnen des Eröffnungsfilms "Sayonara Loreley" am Mittwochabend (von links: Katharina Marie Schubert, Victoria Trauttmansdorff und Janina Elkin)

Kurz nach 18 Uhr trafen bei mehr als 30 Grad im Schatten die drei Hauptdarstellerinnen der Komödie "Sayonara Loreley" ein: Victoria Trauttmansdorff und Katharina Marie Schubert ließen sich mit einer dunklen Nobelkarosse bis vor den roten Teppich fahren, während die in Heidelberg aufgewachsene Janina Elkin zu Fuß kam und bereits auf dem Weg viele Autogramme gegeben hatte.

In der Komödie, die das diesjährige Festival eröffnete, geht es um eine Frau - gespielt von Katharina Marie Schubert -, die eigentlich mit ihrem Chor auf dem Weg nach Tokio ist, aber in Rüdesheim am Rhein strandet, nachdem ihre Mutter (Victoria Trauttmansdorff) ins Koma gefallen ist - allerdings trifft sie auch dort auf viele Japaner und blickt hinter die touristischen Kulissen der Stadt.

Video herunterladen (5,5 MB | MP4)

Ludwigshafen: Rund 1.800 Besucher genießen "tolle Kulisse"

Viele der 1.800 Besucherinnen und Besucher saßen vor Filmbeginn am Rheinufer, um gemütlich eine Weinschorle zu trinken und die Stimmung auf sich wirken zu lassen. Zwei Besucherinnen erklärten dem SWR, warum sie bereits seit vielen Jahren zum Filmfestival kommen: "Weil es einfach eine tolle Kulisse ist, weil die Filme toll sind, weil man viele Freunde trifft und wenn dann noch das Wetter stimmt, ist es einfach traumhaft schön, wie Urlaub."

Festival des deutschen Films in Ludwigshafen eröffnet (Foto: SWR)
Die Schauspielerinnen Katharina Marie Schubert (links im Bild) und Victoria Trauttmansdorff kurz nach der Ankunft auf der Parkinsel.

Zwei Schauspielstars erstmals beim Filmfestival Ludwigshafen

"Sehr lauschig, wunderschön", fasste die deutsch-niederländische Schauspielerin Isabel Berghout, bekannt durch die ZDF-Krimiserie "Soko Wismar“, ihren Eindruck vom Festival zusammen. Berghout war die Erste auf dem roten Teppich und erstmals auf dem Festival zu Gast. Sie sei als Halbniederländerin ein großer Fan von Wasser und deshalb sei für sie ein Festival am Wasser etwas sehr Schönes, so Berghout, die ebenfalls in der Eröffnungskomödie "Sayonara Loreley“ mitspielt.

Festival des deutschen Films in Ludwigshafen (Foto: Presse Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein gGmbH)
Es ist die Atmosphäre beim Festival des deutschen Films auf der Parkinsel am Rhein, die die Zuschauer so lieben ... Presse Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein gGmbH Bild in Detailansicht öffnen
Aber natürlich auch die Stars auf dem roten Teppich - fast zum Anfassen, wie hier Bjarne Mädel Sebastian Weindel Bild in Detailansicht öffnen
Filmeschauen im Open-Air-Kino an einem Sommerabend - natürlich mit Kopfhörern Artur Baue Bild in Detailansicht öffnen
..neben dem Open-Air-Kino gibt es aber auch Zelte, in denen die Kinofilme gezeigt werden ... Daniel Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
In den Kinozelten finden bis zu 1.000 Zuschauer Platz ... Presse Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein gGmbH Bild in Detailansicht öffnen
Schauspielerin Iris Berben hat vor vier Jahren bereits den "Preis für Schauspielkunst" des Festivals bekommen - aber auch diesmal ist sie mit dabei: Die 72-Jährige kommt am 31. August auf die Parkinsel Imago - Foto: Star-Media Bild in Detailansicht öffnen
Auch Schauspieler Joachim Król wird in diesem Jahr wieder Autogramme geben. Er hat sich für den 27. August angekündigt Festival des deutschen Films / Foto: Sebastian Weindel Bild in Detailansicht öffnen
Filmeschauen oder einfach die Atmosphäre genießen? Am besten beides Sebastian Weindel Bild in Detailansicht öffnen
So wie hier... Panja Schollbach Bild in Detailansicht öffnen
Mutter und Tochter beim Filmfestival: Die Schauspielerinnen Hannelore und Nina Hoger kamen 2021 Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein Bild in Detailansicht öffnen
Schauspielerin Julia Koschitz (re.) ist 2019 in Ludwigshafen mit dem "Preis für Schauspielkunst" ausgezeichnet worden Daniel Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
Danach stellte sich Koschitz den Fragen des Publikums Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein Bild in Detailansicht öffnen
Fans des Schauspielers Ulrich Tukur sollten sich den 9. September im Kalender rot markieren. Beim letzten Besuch auf der Parkinsel kam Tukur mit Frau und Hund picture alliance / Boris Roessler/dpa Bild in Detailansicht öffnen
Schauspieler Bjarne Mädel ("Der Tatortreiniger", "25km/h") auf dem roten Teppich auf der Parkinsel in Ludwigshafen Festival des deutschen Films / Arthur Bauer Bild in Detailansicht öffnen
Die Parkinsel in Ludwigshafen mit dem Filmfestival Festival des Deutschen Films Bild in Detailansicht öffnen
Schauspielerin Claudia Michelsen wurde im vergangenen Jahr für ihre Schauspielkunst ausgezeichnet. "Ich bin verliebt in Ludwigshafen", sagte sie. Sebastian Weindel Bild in Detailansicht öffnen
Schauspielkollegen scherzen auf dem roten Teppich: Ulrich Matthes (links) mit Justus von Dohnányi Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein Bild in Detailansicht öffnen

Auch für Hauptdarstellerin Janina Elkin, bekannt unter anderem durch einen SWR-Tatort aus Freiburg, war der Besuch auf der Parkinsel eine Premiere. Das bedauerte die 39-Jährige mit den Worten "Asche auf mein Haupt". Sie hätte eigentlich schon häufiger kommen müssen, da sie ja aus Heidelberg stamme.

Elkin gestand auch, dass sie etwas aufgeregt sei, weil sie den fertigen Film noch nicht gesehen hatte. Sich selbst auf der Leinwand zu erleben, sei auch ein bisschen beängstigend, "weil so groß sieht man vielleicht auch den ein oder anderen Fehler, den man gemacht hat, oder die ein oder andere Falte, die sich schon einschleicht", sagte Elkin lachend.

Festival des deutschen Films in Ludwigshafen eröffnet (Foto: SWR)
Fotoshooting auf dem roten Teppich.

Für Festival-Besucher gibt es viel zu lachen

Der Anteil der Komödien am Festivalprogramm ist höher als in den Vorjahren. Wahrscheinlich ist das kein Zufall in der gerade herrschenden Krisenzeit, sagte eine Besucherin. "Man macht sich doch seine Gedanken, wie es in nächster Zeit weitergeht und das belastet, lässt einen nicht mehr los. Von daher finde ich es gut, dass hier auch etwas gezeigt wird, wo man auch lachen kann."

Erste Preisverleihung am kommenden Sonntag

Nächster Höhepunkt des Festivals ist am Sonntag die erste von zwei Verleihungen des Preises für Schauspielkunst an die Österreicherin Verena Altenberger, bekannt unter anderem durch ihre Rolle beim ARD-Polizeiruf aus München.

Bis 11. September werden auf der Parkinsel am Rhein 40 deutsche Filme, neun internationale Produktionen und sieben Kinderfilme gezeigt.

Ludwigshafen

Interview mit Festivalchef Kötz Festival des deutschen Films: "Kaum Stars, die noch nicht hier waren"

Heute startet das Festival des deutschen Films auf der Parkinsel in Ludwigshafen. Wir haben mit Festivalchef Michael Kötz über Highlights, Stars und Schnapsideen gesprochen und warum Kino-Komödien gerade jetzt wichtig sind.  mehr...

Ludwigshafen

Festival ist gestartet Festival des deutschen Films: Welche Stars kommen auf die Parkinsel?

Das 18. Festival des deutschen Films auf der Parkinsel in Ludwigshafen erwartet wieder Stars und Sternchen des deutschen Kinos. Wer hat sich neben Schauspielerin Iris Berben noch angekündigt?  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR