STAND

Da staunte selbst die Polizei: Ein Autofahrer in Speyer hat während einer Verkehrskontrolle am Steuer Bier getrunken. Die Beamten ließen ihn daraufhin aus dem Wagen aussteigen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, schwankte der Mann ziemlich, als er seinen Wagen verließ. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.

Halbvolle Bierflasche in der Mittelkonsole

Bei der Kontrolle war den Beamten bereits die halbvolle Bierflasche in der Mittelkonsole des Autos aufgefallen. Während der Kontrolle habe sich der 33-Jährige dann einen Schluck aus der Flasche genehmigt.

Die Polizei nahm dem Mann den Autoschlüssel ab. "Der Führerschein des Beschuldigten konnte nicht aufgefunden werden", hieß es.

STAND
AUTOR/IN