Nach Stromausfall in Ludwigshafen

Fackeln bei der BASF brennen noch länger

STAND

Bei der BASF in Ludwigshafen wird auch in den kommenden Tagen überschüssiges Gas über Fackeln abgebrannt. Dies ist eine Folge eines Stromausfalls am Dienstag. Dabei waren nach Angaben der BASF die Sicherheitssysteme der Produktionsanlagen und dadurch die Fackeltätigkeit aktiviert worden. Durch das Wiederanfahren einer Anlage im Werksteil Nord könne es nun bis Anfang kommender Woche zu Fackeltätigkeiten kommen. Die Flammen und Rußfahnen sind in der Region weithin sicht- und hörbar. 

Ludwigshafen

Feuerschein, Lärm und Ruß Nach Stromausfall: Fackel der BASF in Ludwigshafen brennt noch mehrere Tage

Nach einem Stromausfall im Werk der BASF in Ludwigshafen werden dort überschüssige Gase abgefackelt. Bis alle Anlagen wieder hochgefahren sind, dauert es nach Unternehmensangaben noch bis kommende Woche.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen

Bundesregierung plant Exportverbot Ludwigshafen: BASF will weiter gefährliche Pestizide exportieren

Die Bundesregierung plant ein Exportverbot gefährlicher Pestizide. Welche Auswirkungen hätte das auf die BASF in Ludwigshafen? Nun äußert sich der Chemiekonzern dazu.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen

Stadt verhängte 700.000 Euro Bußgeld BASF: Kampf gegen illegale Monteurswohnungen in Ludwigshafen

Viele Monteure, die für Fremdfirmen unter anderem bei der BASF arbeiten, sind in Ludwigshafen offenbar in Schrottimmobilien zu Wucherpreisen untergebracht. Jetzt will die BASF das Problem in den Griff bekommen.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR