STAND

Weil er über weite Strecken Schlangenlinien gefahren war, stoppte die Polizei in Birkweiler im Landkreis Südliche Weinstraße einen Brummifahrer. Bei der Kontrolle fanden die Beamten auch schnell die Ursache für das auffällige Fahrverhalten.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Fahrer auf seinem Tablett einen Pornofilm geguckt. Anhalten wollte er dafür offenbar nicht, der Mann sah den Film während der Fahrt auf der Bundesstraße 10 von Pirmasens kommend. Ganze 16 Kilometer ist er nach Angaben der Polizei in Schlangenlinien gefahren.

Bußgeld von 150 Euro

Der Fahrer war laut Polizeibericht von dem Porno "ganz entzückt wie gleichermaßen auch fahrtechnisch abgelenkt". Das habe der Mann selbst "reumütig" zugegeben. Der kurze Spaß kommt dem Lkw-Fahrer teuer zu stehen. Er musste ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro zahlen wegen der Benutzung eines elektronischen Gerätes während der Fahrt.

STAND
AUTOR/IN