Speyer

Ermittlungen gegen Schiffsführer?

STAND

Nach einem Schiffsunfall auf dem Rhein am vergangenen Wochenende bei Speyer ist die Ursache noch unklar. Staatsanwaltschaft und Wasserschutzpolizei prüfen, ob sich einer der beiden Schiffsführer wegen fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässiger Gefährdung des Schiffsverkehrs strafbar gemacht haben könnte. Zurzeit werden die Daten eines der beiden Schiffe ausgewertet. Am Samstag waren ein Kabinenschiff mit 225 Menschen an Bord und ein Gütermotorschiff frontal zusammengestoßen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 100.000 Euro.

STAND
AUTOR/IN
SWR