Elmstein

Autofahrer sollen illegales Rennen gefahren sein

STAND

Mehrere Autofahrer sollen sich am Donnerstagnachmittag auf der Landstraße von Elmstein nach Neustadt angeblich ein illegales Autorennen geliefert haben. Ein Autofahrer auf der Gegenfahrbahn hatte bei der Polizei angegeben, er habe nur durch eine Vollbremsung einen Unfall verhindern können. Der Zeuge hatte sich bei der Polizei gemeldet und gesagt, dass ihm mehrere SUVs mit überhöhter Geschwindigkeit entgegengekommen seien. Dabei seien sie teilweise auch auf seine Fahrbahn geraten. Es sei nur deshalb zu keiner Kollision gekommen, weil er stark abgebremst habe. Die Polizei kontrollierte daraufhin auf der Landstraße vier SUV-Fahrer, auf deren Autos die Beschreibung passte. Sie hätten jedoch abgestritten, den Fahrer gefährdet zu haben. Alle vier gaben an, im Auftrag eines Autohauses auf einer Probefahrt gewesen und ordnungsgemäß gefahren zu sein. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die die Kolonne, die von einem gelben SUV angeführt wurde, gesehen haben und Angaben zu deren Fahrverhalten machen können.

STAND
AUTOR/IN
SWR