STAND

Sämtliche Rettungsorganisationen aus der Pfalz haben Helfer in das Katastrophengebiet im Norden von Rheinland-Pfalz entsandt. Die ersten Teams sind zurück. Eine Zwischenbilanz:

Allein das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Bad Dürkheim hat nach Angaben des Kreisverbands rund 120 Helfer im Einsatz; die Hälfte davon vor Ort in den Einsatzgebieten, die anderen an koordinierenden Stellen. Das DRK versorgt die Helfer vor Ort mit Verpflegung, damit diese weiter im Einsatz sein können. Im Landkreis Ahrweiler gab es auch mehrere direkte Hilseinsätze - so wurde ein Altenheim evakuiert und Verletzte transportiert. Auch das DRK-Vorderpfalz, Landau und Südpfalz sind im Einsatz.

Der Katastrophenschutzinspekteur für den Kreis Südliche Weinstraße, Jens Thiele, hat uns erzählt, was die Einsatzkräfte vor Ort im Landkreis Ahrweiler alles leisten:

Malteser aus der gesamten Pfalz

Der Malteser Hilfsdienst hat aus der gesamten Vorder- und Südpfalz sofort Kräfte in die Flutkatastrophengebiete entsandt. Dabei ging es zunächst hauptsächlich um Rettungsfahrzeuge mit Mannschaft, die auch durch Wasser fahren können. Ein Einsatz-Koordinator sagte dem SWR, noch nie seien so viele Helfer auf einen Schlag im Einsatz gewesen.

Malteserhelfer im Einsatz (Foto: Malteser Bernd Falk)
Malteserhelfer im Einsatz in Mayschoss (Kreis Ahrweiler) Malteser Bernd Falk

Die Malteser halfen bei Krankentransporten und unterstützten die Bundeswehr bei Hubschrauber-Einsätzen. Außerdem haben sie Notunterkünfte eingerichtet - meist in leerstehenden Hallen, in denen noch Wasser und Strom zur Verfügung standen.

Malteserhelfer im Einsatz (Foto: Malteser Thomas Häfner)
Notunterkunft in Trier Malteser Thomas Häfner

"Es waren gefährliche Einsätze dabei. Zum Beispiel überquerten Helfer eine Brücke, die als standfest und sicher galt. Eine halbe Stunde später auf dem Rückweg war die Brücke verschwunden."

Die Helfer kümmerten sich auch um alltägliche Dinge wie Verpflegung - auch von Helfern - oder auch einfach darum, dass Kinder mit Karten- oder Gesellschaftsspielen vom Erlebten abgelenkt wurden.

Ludwigshafen

Viele Spenden für die Eifel Ludwigshafen: Spendenbereitschaft für Flutopfer extrem groß

Die Spendenbereitschaft in der Pfalz für die Flutopfer in der Eifel ist hoch. Eine Hilfsaktion in Ludwigshafen sucht jetzt händerringend Helfer, um die vielen Kleider, Hygieneartikel und Spielsachen zu sortieren.  mehr...

Feuerwehr Ludwigshafen ab Tag 1 dabei

Am schnellsten aus der Pfalz war die Feuerwehr Ludwigshafen involviert. Wie der Stellvertretende Leiter Jochen Hummel dem SWR sagte, wurden gleich am vergangenen Mittwochabend - unmittelbar nach den ersten Flutmeldungen - sechs Kräfte in den Norden in die koordinierende Leitstelle entsandt, damit die vielen Notrufe entgegengenommen und weitergeleitet werden konnten.

Malteserhelfer im Einsatz (Foto: Malteser Thomas Häfner)
Nachschub für die Malteserhelfer im Einsatz Malteser Thomas Häfner

Am nächsten Morgen waren mehr als 100 Einsatzkräfte und rund 30 Fahrzeuge der Feuerwehren aus Ludwigshafen, Frankenthal, Bad Dürkheim und Speyer unterwegs. Darunter ist auch ein großer Bus, der mehrere Verletzte auf einmal versorgen und transportieren kann. Die Feuerwehr aus diesem Bereich wurde im stark betroffenen Mayschoss eingesetzt. Nach jeweils 48 Stunden im Einsatz werden die Kräfte abgelöst.

Landau

Helfer schildern ihre Erlebnisse Nach Flutkatastrophe: Pfälzer Einsatzkräfte helfen mit

Nach den heftigen Überflutungen mit vielen Toten im Norden von Rheinland-Pfalz, kommt auch Unterstützung aus Vorder- und Südpfalz. Acht Spezialrettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft Landau sind Donnerstagnachmittag von einem Einsatz in Kordel im Kreis Trier-Saarburg zurückgekehrt.  mehr...

Die verschiedenen Organisationen planen noch bis Anfang kommender Woche ihre Unterstützungseinsätze. Ob es so lange dauert oder sogar länger werde sich erst in den kommenden Tagen entscheiden.

Hochwasser #Zusammenhalten im Südwesten Hochwasser in RLP: So können Sie spenden und helfen

Die verheerenden Überflutungen haben immensen Schaden angerichtet. Menschen starben, viele stehen vor dem Nichts: Ihre Wohnungen und Häuser sind verwüstet. Hier finden Sie Anlaufstellen und Spendenkonten, um zu helfen.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN