STAND

Die Corona-Krise belastet die Städte und Gemeinden in der Pfalz auch finanziell: Der Stadt Landau zum Beispiel fehlen zehn Millionen Euro. Auch kleinere Gemeinden leiden.

Seit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr stiegen beispielsweise die Ausgaben für die Gesundheitsämter. Gleichzeitig gingen die Gewerbesteuereinnahmen zurück. Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch (CDU) sprach von "schmerzhaften Einschnitten". Die Stadt Landau habe wegen Corona etwa 10 Millionen Euro weniger an Gewerbesteuern eingenommen. Aus diesem Grund müsse die südpfälzische Stadt 2021 kräftig sparen.

Weniger Touristen - weniger Einnahmen

Aber auch kleinere Kommunen in der Region leiden. In Wachenheim (Kreis Bad Dürkheim) etwa fehlen etwa 560.000 Euro in der Stadtkasse. Der Grund: Wegen Corona kamen laut Verwaltung spürbar weniger Touristen. In der Folge setzen Gastronomie und Hotels weniger um und zahlten entsprechend weniger Steuern. Über ein Minus im Haushalt wegen Corona klagen auch Maxdorf und Grünstadt.

STAND
AUTOR/IN