STAND

In der Gemeinde Forst an der Weinstraße wird kein Hotel gebaut. Das hat ein Bürgerentscheid gestern ergeben. Die Mehrheit der Bürger stimmte gegen den Plan der Gemeinde, das Baugelände an einen Investor zu verkaufen. Der Ortsbürgermeister von Frost, Bernhard Klein, bedauerte das Ergebnis. Damit habe Forst eine Entwicklungschance vertan, sagte er. Eine Bürgerinitiative hatte kritisiert, das geplante Hotel mit 63 Zimmern sei zu groß für den Weinort.

STAND
AUTOR/IN