STAND

In Speyer startet am Sonntag die bundesweite Spendenaktion „Brot für die Welt“. Zum Auftakt gibt es einen Gottesdienst in der Gedächtniskirche. Zugleich wird verstärkt zu Online-Spenden aufgerufen.

Normalerweise sind die Spenden in evangelischen Kirchen am Heiligabend immer für "Brot für die Welt“ bestimmt. Die Organisation sorgt sich in diesem Jahr aber um die Weihnachtskollekte: Weil wohl auch an Heiligabend weniger Leute in die Kirchen kommen dürfen als in den Vorjahren.

Allein in der Speyerer Gedächtniskirche dürften nach aktuellen Corona-Schutzrichtlinien vermutlich nur maximal 200 Leute sitzen. Dort wäre eigentlich für bis zu 1.000 Personen Platz.
Die Spenden könnten also deutlich geringer ausfallen. Die Vvangelische Kirche der Pfalz ruft deswegen auf ihrer Internetseite dazu auf, online zu spenden. Die diesjährige Spendenaktion von "Brot für die Welt" sammelt Geld für Projekte gegen Kinderarbeit auf den Philippinen, in Paraguay und Sierra Leone.

Das Erste überträgt Auftakt der Spendenaktion

Auch am Sonntag wird der feierliche Auftakt der Spendenaktion kleingehalten in der Gedächtniskirche. Zugelassen sind nur 100 bis 150 geladenen Gäste. Unter anderem wird Ministerpräsidentin Malu Dreyer ein Grußwort sprechen. Schüler und Schülerinnen des Trifels-Gymnasiums in Annweiler sollen sich mit einem Kunstprojekt zum Thema Kinderarbeit an der Gestaltung beteiligen.

Damit dennoch jeder Interessierte die Messe verfolgen kann, wird sie ab 10 Uhr live im Fernsehen im Ersten übertragen.

Für Euch da Advent-Gottesdienste live im SWR Fernsehen

Das SWR Fernsehen überträgt live Advent-Gottesdienste aus Speyer, Tübingen und Fellbach-Oeffingen  mehr...

Auftakt-Gottesdienst in Speyer "Brot für die Welt" in Coronazeiten in Not

In diesem Jahr wird die bundesweite Spendenaktion "Brot für die Welt" zur Weihnachtszeit in Speyer eröffnet. Die Aktion gestaltet sich aber angesichts der Corona-Pandemie als schwierig.  mehr...

STAND
AUTOR/IN