Ludwigshafen

Feuer im Mehrfamilienhaus - Bewohner im Bus

STAND

In einem Mehrfamilienhaus im Ludwigshafener Stadtteil Süd hat es in der Nacht auf Samstag gebrannt. Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand im Flur vor einer Wohnung in der ersten Etage des sechsgeschossigen Hauses gegen zwei Uhr morgens ausgebrochen. Sieben Menschen seien über Drehleitern von Balkonen und aus dem Treppenhaus gerettet worden. Eine Person habe gehustet, musste aber nicht ins Krankenhaus. Elf Bewohner seien zeitweise in einem Bus untergebracht worden. Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei auf 50.000 Euro. Die Wohnungen seien noch bewohnbar. Die Polizei geht von Brandstiftung als Ursache aus.

STAND
AUTOR/IN