Bilder der Katastrophe

Der große Knall - Das BASF-Unglück von 1921

STAND

Am 21. September 1921 rissen zwei Explosionen bei der BASF nicht nur einen riesigen Krater, sondern zerstörten hunderte Häuser in der Stadt, mehr als 500 Menschen starben.

BASF Unglück 1921 in Ludwigshafen-Oppau (Foto: Stadtarchiv Ludwigshafen)
Nach der Explosionskatastrophe standen die Einwohner der Stadt unter Schock. Stadtarchiv Ludwigshafen
Am 21. September 1921 explodierte im Oppauer Werk der BASF ein Silo mit Düngemittel. Bei dem Unglück starben 561 Menschen und fast 2.000 wurden verletzt. picture-alliance / dpa
Die Wucht der Explosion war gewaltig und zerstörte zahlreiche Häuser in Ludwgshafen-Oppau. Stadtarchiv Ludwigshafen
Viele Familien mussten nicht nur Tote beklagen, sondern wurden obdachlos. Stadtarchiv Ludwigshafen
Ein zerstörtes Wohnhaus in der Blumenstraße, der heutigen Heinrich-Caro-Straße in Ludwigshafen Stadtarchiv Ludwigshafen
Ruinen des BASF-Werks Ludwigshafen-Oppau: Die Explosion 1921 riss einen riesigen Krater ins Erdreich. picture alliance / arkivi
Tausende Menschen beim Trauerzug nach dem Unglück Stadtarchiv Ludwigshafen
Ein Bericht in der Werkzeitung der BASF Stadtarchiv Ludwigshafen
Helfer auf dem BASF-Werksgelände Stadtarchiv Ludwigshafen
Der Knall der Explosion war bis nach München zu hören - 360 Kilometer entfernt. Stadtarchiv Ludwigshafen
Der Stadtteil Oppau wird wieder neu aufgebaut. Stadtarchiv Ludwigshafen
STAND
AUTOR/IN