STAND

Nicht nur zum Erbeskopf im Hunsrück strömen derzeit Besucher, sondern auch zur Pfälzer Kalmit bei Maikammer (Kreis Südliche Weinstraße). Dort herrscht zeitweise Verkehrschaos.

Wie die Polizei mitteilte, musste am Dienstag mehrfach die die Zufahrt zum Kalmi-Parkplatz gesperrt werden, weil auf dem Parkplatz ein "verheerendes Verkehrschaos" herrschte. Der Verkehr sei zweitweise sogar komplett zum Erliegen gekommen.

Tolle Aussicht von der Kalmit (Foto: SWR)
Tolle Aussicht von der Kalmit bei Maikammer

Polizei appeliert an Ausflügler

Die Polizei appellierte an die Vernunft der Ausflügler, Autos nicht einfach wild abzustellen: "Rücksichtslos und unbedacht abgestellte Kraftfahrzeuge können dazu führen, dass möglicherweise äußerst wertvolle Zeit für die Rettung von Menschenleben verloren geht. Dort, wo vielleicht noch ein Pkw durchkommt, kann es für die großen Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeuge schon viel zu eng sein."

Maikammer

Notruf bei der Polizei in Maikammer Pfalz: Verirrte Familie löst Polizeieinsatz aus

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Sonntag im Wald bei Maikammer (Kreis Südliche Weinstraße) nach einer Familie gesucht. Die hatte sich im Wald verirrt.  mehr...

Bereits an den Weihnachtsfeiertagen sei die Verkehrssituation auf dem Parkplatz problematisch gewesen, so dass die Polizei habe eingreifen müssen. Da aktuell auf dem 600 Meter hohen Hügel etwas Schnee liege, seien Spaziergänge dort aktuell sehr beliebt, so die Polizei.

Besucheransturm auch am Erbeskopf in der Eifel


Auch im rheinland-pfälzischen Wintersportgebiet Erbeskopf in der Eifel kommt es seit Tagen zu Verkehrsproblemen wegen zu vieler Besucher.

Sogar Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) rief die Menschen dazu auf, das Wintersportgebiet Erbeskopf nicht zu besuchen. Am vergangenen Wochenende sei das Gedränge dort so groß gewesen, dass die nötigen Mindestabstände nicht eingehalten werden könnten. "Bitte suchen Sie sich irgendwo ein einsames Waldstück oder bleiben Sie Zuhause", mahnte Dreyer.

Deuselbach

Menschen strömen in Ski-und Rodelgebiete Weiterhin großer Andrang in Wintersportgebieten der Region Trier

In einigen Wintersportgebieten in Eifel und Hunsrück gibt es auch am Mittwoch wieder Probleme mit zu viel Andrang und Falschparkern an den Straßen. Die Polizei teile auf SWR Anfrage mit, dass zahlreiche Zufahrtsstraßen auch an den kommenden Tagen gesperrt bleiben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN