Battenberg

Anwohner befürchten auf Umleitungsstrecke lange Wartezeiten

STAND

In dem Dorf Battenberg im Kreis Bad Dürkheim gibt es heftigen Widerstand gegen die geplante Sanierung der einzigen Zufahrtsstraße in den Ort. Streitpunkt ist die geplante, einspurige Umleitung mit Ampel. Nach Angaben eines Sprechers der Kritiker haben fast alle Haushalte in Battenberg eine Petition unterschrieben, die beim Landtag eingereicht wurde. Darin fordern die Kritiker eine ampelfreie Umleitungsstrecke mit separater Auf- und Abfahrt in ihr Dorf. Die Battenberger befürchten, dass die geplante Umleitung von mehreren Kilometern Länge durch den Wald bedeutet, dass sie bis zu 45 Minuten vor einer roten Ampel stehen werden, wenn es nur eine Zufahrt gibt. Die Umleitungsstrecke nämlich sei kurvig, steil und unbefestigt, weswegen es bis zu 20 Minuten dauere, sie in eine Richtung zu befahren. Kritisch sei auch, dass die medizinische Notfallversorgung völlig ungeklärt ist. Der Landesbetrieb Mobilität habe alle Alternativ-Strecken abgelehnt - aus Naturschutzgründen. Die Zufahrtsstraße nach Battenberg - soll ab Mai für mehrere Monate gesperrt werden - wegen dringender Sanierungsarbeiten.

STAND
AUTOR/IN