STAND

Die BASF wird gemeinsam mit dem Energie-Konzern Vattenfall einen Offshore-Windpark in den Niederlanden betreiben. Bis zum Jahr 2050 will das Unternehmen klimaneutral produzieren.

Ein Offshore-Windpark (Archivbild) (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Ein Offshore-Windpark (Archivbild) Picture Alliance

Das hat das Chemieunternehmen aus Ludwigshafen am Donnerstag bekanntgegeben. Damit sollen die Klimaziele der BASF weiter vorangebracht werden.

BASF besitzt halben Windpark

Der Energie-Konzern Vattenfall hat der BASF knapp die Hälfte eines ihrer Windparks an der niederländischen Küste verkauft - für 300 Millionen Euro. Der Offshore-Windpark ist noch nicht ganz fertig gestellt, deshalb wird auch die BASF den weiteren Aufbau mitfinanzieren. 2023 soll die Anlage dann fertig sein.

Der Strom aus den Besitzanteilen der BASF ist dann zum Großteil für ihr Werk in Belgien bestimmt, dem zweitgrößten BASF-Standort der Welt. Die BASF will bis zum Jahr 2050 klimaneutral produzieren. Dafür muss die Produktion mit Öl und Gas auf Strom umgestellt werden.

Industrieanlagen des Chemiekonzerns BASF stehen am Rheinufer auf dem Werksgelände. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Uwe Anspach)
Die BASF in Ludwigshafen picture alliance/dpa | Uwe Anspach

BASF hat erhöhten Stromverbrauch

Laut BASF-Chef Martin Brudermüller braucht der Konzern dadurch mindestens dreimal so viel Strom wie bisher und müsse sich daher an der Gewinnung von erneuerbaren Energien beteiligen. Erst im Mai hatte die BASF eine Kooperation mit Windstrom aus der Nordsee bekanntgegeben.

Ludwigshafen

Gemeinsamer Windpark soll Chemie-Produktion versorgen BASF und RWE arbeiten für Klimaschutz zusammen

Der Chemiekonzern BASF und der Energiekonzern RWE planen einen gemeinsamen Offshore-Windpark. Er soll den BASF-Standort Ludwigshafen mit Öko-Strom versorgen.  mehr...

Ludwigshafen

"Endlich mal miteinander reden!" Protest gegen BASF-Trasse durch Naturschutzgebiet

Etwa 50 Bürger haben am Donnerstagabend in Ludwigshafen-Edigheim gegen eine Trasse für BASF-Lastwagen protestiert. Der Chemiekonzern bestreitet , dass es schon konkrete Pläne gibt.  mehr...

Limburgerhof

"Frühlingsausgabe" ab 18. Juni in Limburgerhof "Festival des deutschen Films" startet neues Open-Air-Kino

Limburgerhof: "Festival des deutschen Films" startet Frühlingsausgabe  mehr...

Ludwigshafen

BASF-Mitarbeiter sollen sich gegen Rassismus stellen Ludwigshafen: BASF erinnert an mehr als 30.000 Zwangsarbeiter

Mit einer Stolperschwelle erinnert die BASF seit Dienstag an über 30.000 Zwangsarbeiter, die im Dritten Reich auf dem Werksgelände in Ludwigshafen ausgebeutet wurden. Die BASF will ihre Mitarbeitenden ermutigen, heute klar Position zu beziehen - gegen Rassismus oder Antisemitismus.  mehr...

STAND
AUTOR/IN