STAND

Der Chemiekonzern hat 2020 weltweit einen Jahresumsatz von gut 59,1 Milliarden Euro erzielt. Trotz der Corona-Krise sank der Umsatz 2020 bei der Ludwigshafener BASF im Vergleich zum Vorjahr nur leicht.

Die von der BASF Ende Oktober vorhergesagten Zahlen seien laut dem Konzern nun mit den vorläufigen Zahlen der Jahresbilanz weit übertroffen worden. Das gelte auch für den BASF-Jahresgewinn, obwohl der um gut eine Milliarde auf jetzt knapp 3,6 Milliarden Euro vor Steuern und Abgaben geschrumpft sei.

Grund dafür sei die Corona-Krise, die der BASF in der ersten Jahreshälfte 2020 zugesetzt hatte. Damals war die Nachfrage nach BASF-Produkten für die Automobilindustrie eingebrochen.

Schon im Herbst hatte BASF bessere Zahlen als erwartet

Bereits im dritten Quartal hatte der Chemiekonzern bessere Zahlen präsentiert, die sich nun auch für das vierte Quartal bestätigt haben. So sei in den letzten drei Monaten des abgelaufenen Jahres der Umsatz um 8 Prozent und der Gewinn um mehr als 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2019 gestiegen.

Die Jahresbilanz der BASF wurde auch im folgenden Podcast des SWR Ressorts Wirtschaft diskutiert:

Audio herunterladen (5,5 MB | MP3)

Grünstadt

Grünstadt 5G-Ausbau in der Pfalz hat begonnen

Im Kreis Bad Dürkheim hat der Mobilfunkanbieter Vodafone mit dem Aufbau seines 5G-Internet-Netzes begonnen.  mehr...

Ludwigshafen

Ludwigshafen BASF setzt auf Recycling

Der Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen setzt in den kommenden Jahren verstärkt auf die sogenannte Kreislaufwirtschaft und will damit den Umsatz auf 17 Milliarden Euro verdoppeln. Dazu will die BASF künftig Abfälle vermeiden, Produkte wiederverwenden und Rohstoffe zurückgewinnen. So will das Unternehmen ab 2025 in seinen Produkten 250.000 Tonnen recycelte Rohstoffe anstelle von fossilen Rohstoffen verarbeiten. Dazu hat das Unternehmen am Donnerstag verschiedene Projekte vorgestellt. Zum Beispiel, wie aus Batterien von Elektroautos mithilfe chemischer Verfahren wertvolle Metalle zurückgewonnen werden können oder wie das mechanische Recycling von Kunststoff optimiert werden kann. Man unterstütze den Green Deal der EU für ein klimaneutrales Europa 2050 sagte BASF-Chef Martin Brudermüller.  mehr...

STAND
AUTOR/IN