Ludwigshafen

BASF drosselt Ammoniakproduktion wegen hoher Gaspreise

STAND

Wegen gestiegener Erdgaspreise in Europa hat die BASF die Ammoniakproduktion an den Standorten Ludwigshafen und Antwerpen gedrosselt. Das hat der Chemiekonzern in Ludwigshafen mitgeteilt. Die Bedingungen für einen wirtschaftlichen Betrieb einer Ammoniakanlage in der Region hätten sich erheblich verschlechtert, heißt es in der Presse-Mitteilung. Die BASF werde die Gaspreise ständig beobachten und die Ammoniakproduktion entsprechend anpassen. Das Chemieunternehmen gebe keine weiteren Informationen über Mengen oder mögliche Auswirkungen auf andere Produktionszweige, erklärte eine BASF-Sprecherin auf SWR-Anfrage. Ammoniak wird unter anderem zur Herstellung von Düngemitteln verwendet. Bei der Produktion der Chemikalie wird Wasserstoff benötigt, der überwiegend aus Erdgas und Wasser gewonnen wird.

STAND
AUTOR/IN