Die Ausstellung "Niveau unter null" in Ludwigshafen (Foto: SWR)

"Hilflose Bilder ohne jede Fantasie"

Ausstellung in Ludwigshafen: Kunst oder nur schlechter Geschmack?

Stand

"Ist das Kunst oder kann das weg?" Mit der Frage kann man sich auf Kunstaustellungen eine Menge Ärger einhandeln. Nicht so in Ludwigshafen: Hier ist am Donnerstag eine Ausstellung der ganz anderen Art gestartet: ein Fest des schlechten Geschmacks.

Schon der Begleittext zu dieser Ausstellung hat seinen ganz eigenen Zauber: Von "hilflos gemalten Bildern ohne jede Phantasie" ist da die Rede und von "belanglosen Konzepten, die wider besseren Wissens dann doch ausgeführt wurden".

Die Ausstellung "Niveau unter null" in Ludwigshafen (Foto: SWR)
Helmut van der Buchholz: "Manchmal ist der schlechte Geschmack ja besser, als der zu glatte Geschmack."

Das Konzept der Ausstellung ist ganz und gar nicht belanglos, sondern sehr amüsant: Hier kommen Kunstwerke unter den Hammer, die sonst keiner will. Die Kriterien, um hier ausstellen zu dürfen, sind überschaubar: "Es sollte nicht übel riechen, und nicht zu sperrig sein", sagt Helmut van der Buchholz. Er gehört zum Buero für angewandten Realismus in Ludwigshafen, einer Gruppe von Künstlern und Aktivisten. Auf deren Konto gehen auch die berühmten Touren zu den häßlichsten Orten der Stadt. Über solche Diskussion sei man als Ludwigshafener ja ohnehin erhaben: "Manchmal ist der schlechte Geschmack ja besser, als der zu glatte Geschmack." Man sei ja schließlich nicht in Heidelberg.

Niveau unter Null (Foto: SWR)
Die Ausstellung "Niveau unter Null" findet noch bis Samstag im Kulturzentrum "Das Haus" in Ludwigshafen statt. Bild in Detailansicht öffnen
Niveau unter Null (Foto: SWR)
Die Ausstellung widmet sich den Ladenhütern der Kunstszene - wozu offenbar auch dieses Gebiss zählt. Bild in Detailansicht öffnen
Niveau unter Null (Foto: SWR)
Dieses Werk, immerhin, wurde von einer studierten Kunsthistorikerin als "richtig gut" beurteilt. Bild in Detailansicht öffnen
Die Ausstellung "Niveau unter null" in Ludwigshafen (Foto: SWR)
Dass "Cash" neben "Kunst kommt von Kaufen" hängt, düfte kein Zufall sein Bild in Detailansicht öffnen
Die Ausstellung "Niveau unter null" in Ludwigshafen (Foto: SWR)
Chinesischer Diktator und fruchtiges Kaubonbon ergeben: ein weiteres Exponat für die Ausstellung "Niveau unter Null" in Ludwigshafen Bild in Detailansicht öffnen

Ein früherer Verkehrminister wird zum Bad-Taste-Kunstwerk

Der Besucher in der Ausstellung hat manchmal den Eindruck, er sei versehentlich in einen Laden für Schrottwichtel-Bedarf gestolpert: An einer Wand hängt ein offenbar mit Goldfarbe angesprühtes Gebilde, einer Armatur nicht unähnlich, bei dem sich weder erschließt, was es früher war, noch, was es jetzt sein soll. Gegenüber hängt ein Foto vom früheren Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Der lässt sich zumindest einwandfrei identifizieren. Aber macht es das besser?

Auch Fachpublikum vor Ort

Und doch ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch diese Objekte ihre Käufer finden. Schön ist, was gefällt, scheint das unausgesprochene Übereinkommen hier im Keller des Kulturzentrums "Das Haus" zu sein. Eine Besucherin stellt sich als studierte Kunsthistorikerin vor. Natürlich gebe es auch "viel Schrott". Aber einige Sachen seien eben auch echt gut. Sie selbst habe vor Jahren hier einen "Kleptomat" ersteigert: ein Automat, in den man zwar Geld einwerfen kann, dann aber nichts dafür bekommt. "Es kommen Leute zu uns nach Hause, die werfen was ein, und denken, da passiert jetzt was, und dann passiert: nichts."

Was Kunst ist, und was nicht, darüber ließe sich ja ohnehin stundenlang streiten. Unstrittig aber ist: Die Leute haben hier an diesem Abend einen großen Spaß. Eine Besucherin bringt es auf den Punkt: "Über Geschmack diskutiert man nicht. Entweder man hat ihn, oder man hat ihn nicht. Alles kann schön sein - für jeden!"

Mehr Nachrichten aus Ludwigshafen

Rheinland-Pfalz

Good News aus Rheinland-Pfalz Subber Sach: Gratis-Essen für arme Kinder und gesunde Weihnachtsbäume

Die Kindervesperkirche in Ludwigshafen kocht Gratis-Mahlzeiten, Weihnachtsbäume rund um Koblenz sind 2023 besonders gesund und ein Wallhäuser bekommt das Bundesverdienstkreuz.

Ludwigshafen

12 Prozent mehr zum Leben Diskussion ums Bürgergeld: Was sagen Betroffene in Ludwigshafen?

In Berlin wird die Erhöhung des Bürgergeldes diskutiert - zwölf Prozent sollen Sozialhilfeempfänger ab 2024 mehr bekommen. Wir haben mit Betroffenen aus der Bayreuther Straße in Ludwigshafen geredet.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Aufs Handy: Nachrichten aus Ludwigshafen, der Süd- und Vorderpfalz

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:

Stand
AUTOR/IN
SWR