STAND

Das Ärzteteam Street Docs in Ludwigshafen kann Obdachlose künftig auch per Arztmobil versorgen. Wie der Geschäftsführer der Ökumenischen Fördergemeinschaft mitteilte, hat das Team den ehemaligen Krankentransporter von der Medizinischen Hilfe Solingen gespendet bekommen. Das neue Arztmobil sei ein zusätzliches Angebot zu den drei festen Anlaufstellen der Street Docs. Damit könnten mehr Wohnungslose in ganz Ludwigshafen erreicht werden, die sich oft scheuen, in Arztpraxen zu gehen. Im Arztmobil könnten die Betroffenen direkt vor Ort behandelt werden. Wenn sie nach der ersten Behandlung weiter medizinisch betreut werden müssten, könnten die Street Docs sie beraten, damit sie eine geeignete Arztpraxis finden und diese dann auch aufsuchen. Wann genau der neue Wagen das erste Mal eingesetzt werden kann ist nach Angaben des Geschäftsführers noch unklar. Dies hinge unter anderem von der Entwicklung der Corona-Inzidenzzahlen ab.

STAND
AUTOR/IN