STAND

Das erste und schwierigste Teilstück der Pilzhochstraße in Ludwigshafen ist abgerissen. Im Juli sollen bereits Fußgänger wieder unter den Bahngleisen hindurch zum Berliner Platz können.

Video herunterladen (2,8 MB | MP4)

Stück für Stück wurde seit Donnerstag die marode Betonkonstruktion des etwa 150 Meter langen Brückenstücks über der Mundenheimer Straße abgetragen. Spezialbagger fraßen sich von beiden Seiten rund um die Uhr durch den Beton. Die Abbruchstücke wurden zwischendurch von einem anderen Bagger beiseite geräumt. Rund 12.000 Tonnen Betonabbruch fielen beim Abriss des ersten Teilstücks an.

Hochstraße Süd in Ludwigshafen nach dem Abriss des ersten Abschnitts (Foto: SWR)
Nur noch Schutt statt Fahrbahn Bild in Detailansicht öffnen
In den kommenden Tagen wird der Schutt weggeräumt Bild in Detailansicht öffnen
Sobald hier frei ist, können Fußgänger, Autos und Straßenbahnen wieder verkehren. Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Straßenbahnunterführung am Berliner Platz Bild in Detailansicht öffnen
Nutzlos gewordene Beschilderung Bild in Detailansicht öffnen
Freier Blick auf den S-Bahnhof Ludwigshafen Mitte Bild in Detailansicht öffnen
Saubere Abbruchkante Bild in Detailansicht öffnen
Letzte Überreste eines Stützpfeilers - auch "Pilz" genannt Bild in Detailansicht öffnen
Sehr viel Schutt muss weggeräumt werden Bild in Detailansicht öffnen
Die Fahrgasse der Straßenbahn könnte bald wieder genutzt werden Bild in Detailansicht öffnen
Die Arbeiten werden noch bis mindestens September dauern Bild in Detailansicht öffnen

Bis zum Sonntagnachmittag mussten die Anwohner den Baustellenlärm aushalten, dann war der Abbruch des ersten etwa 150 Meter langen Teilstücks vollbracht. Um schneller voranzukommen, liefen die Abrissarbeiten auch in der Nacht.

Live-Blog SWR-Reporter berichten vom Abriss der Hochstraße

Verfolgen Sie im Live-Blog unserer SWR Reporter die Abrissarbeiten an der Hochstraße Süd in Ludwigshafen.  mehr...

Auffahrt zur Adenauer-Brücke öffnet früher als geplant

"Ich bin wirklich froh und glücklich, dass alles so gut geklappt hat. Ein dickes Dankeschön an alle beteiligten Bauarbeiter und Ingenieure sowie alle Anlieger", erklärte Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD). Aus Sicht der Stadtverwaltung seien die Abrissarbeiten reibungslos und planmäßig verlaufen. Lediglich die Rückbauarbeiten im engen Bereich des Faktorhauses hätten etwas mehr Zeit in Anspruch genommen als vorgesehen.

Die Auffahrt zur Konrad-Adenauer-Brücke konnte bereits am Sonntagabend gegen 21 Uhr - und somit früher als geplant - wieder geöffnet werden.

Video herunterladen (5,5 MB | MP4)

So geht es weiter

Nach Angaben der Stadt sollen bis Oktober insgesamt 580 Meter der Brückenkonstruktion abgebrochen werden. Die Abrissfirma hat in den vergangenen Monaten Stützpfeiler unter die Brücke geschoben, so dass keine Teile unkontrolliert herunterfallen. Die Stützkonstruktionen werden nun justiert und an ihre neue Position gebracht. Dann beginnt der nächste Abrissabschnitt.

Eine nicht mehr benötigte Stützkonstruktion wird mit einem Kran über die schwindende Hochstraße Süd abtransportiert (Foto: SWR, Bettina Blum)
Eine nicht mehr benötigte Stützkonstruktion wird mit einem Kran über die schwindende Hochstraße Süd abtransportiert Bettina Blum

Nach den Aufräumarbeiten, die nach Angaben des Tiefbauamts etwa zwei Wochen dauern werden, sollen dann Fußgänger, Autos und Busse wieder von Ludwigshafen-Süd zum zentralen Berliner Platz gelangen können. Straßenbahnen sollen dort ab September wieder unterwegs sein.

In den vergangenen Wochen war auf dem Teilabschnitt der Hochstraße Süd bereits der Asphalt abgefräst worden. Inzwischen arbeitet die ferngesteuerte Fräse bereits auf dem nächsten Teilbschnitt der Hochstraße.

Neubau soll 2025 fertig sein

Der Abriss des auf pilzförmigen Pfeilern ruhenden Teilstücks ist nötig, weil es Statikern zufolge einzustürzen droht. Wegen Rissen in der Konstruktion war es im August 2019 gesperrt worden. Die sechzig Jahre alte Süd-Trasse gilt mit der ebenfalls maroden Hochstraße Nord als zentrale Verkehrsachse der Region. Ludwigshafen hofft auf einen Neubau der Verkehrsverbindung bis 2025. Die Kosten gehen in die Millionen, Bund und Land finanzieren mit.

SWR-Themenspecial Marode Hochstraße Süd: Alle Infos im Überblick

Der erste Teil der maroden Hochstraße Süd in Ludwigshafen ist abgerissen, die Arbeiten gehen weiter. Alle wichtigen Infos rund um das Mammut-Bauprojekt finden Sie hier im Überblick.  mehr...

STAND
AUTOR/IN