STAND

Der Teilabriss der maroden Hochstraße Süd in Ludwigshafen rückt näher: Am Montag haben per Fernsteuerung die Fräsarbeiten an der Fahrbahn begonnen - 400 Tonnen Asphalt werden abgetragen.

Die Fräsarbeiten starten eine Woche später als geplant, weil die Maschine technische Probleme hatte. Nach Angaben des Tiefbau-Leiters der Stadt Ludwigshafen, Björn Berlenbach, musste ein Sensor am Förderband der Fräsmaschine ausgetauscht werden. Der Start der Asphaltarbeiten war bereits für vergangenen Montag angesetzt, wurde dann aber immer wieder verschoben.

Asphalt soll zehn Tage lang abgetragen werden

Nach Angaben der Stadtverwaltung wird die fünf Tonnen schwere Fräsmaschine ferngesteuert, da sich keine Menschen auf der Hochstraße aufhalten dürfen. Die Strecke ist einsturzgefährdet. Etwa zehn Tage lang wird die Maschine den Asphalt abtragen. Dadurch könne es für die Anwohner laut und staubig werden, so die Stadt.

Diese ferngesteuerte Fräsmaschine hat am 25 Mai begonnen, den Asphalt auf der Hochstraße Süd abzutragen (Foto: SWR)
Diese ferngesteuerte Fräsmaschine hat am 25. Mai begonnen, den Asphalt auf der Hochstraße Süd abzutragen

Nach der Fräse kommen die Sägen

Ab der kommenden Woche sind dann Beton-Sägen im Einsatz - auch dabei wird es laut. Die Sägen sollen Spezialverbindungen zwischen den Brückenteilen durchtrennen.

Hochstraße Süd Seitenansicht mit S-Bahnhof im Vordergrund und Hochhaus im Hintergrund (Foto: SWR)
Anlieger müssen sich auf viel Lärm einstellen

Der Abriss des ersten Teilstücks der Hochstraße Süd ist Anfang Juli geplant. Dann soll die Hochstraße zwischen Mundenheimer Straße und Berliner Platz abgerissen werden. Einige Wochen danach sollen dort ebenerdig wieder Busse, Bahnen sowie Autos und Fahrräder fahren. Der Abriss soll im Oktober dann beendet sein.

Nach Angaben der Stadt haben sich die Arbeiten auch wegen der Corona-Krise verzögert. In einer Videobotschaft hat Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) die Anwohner auf den zusätzlichen Lärm vorbereitet:

Dauer

Die Planungen für den Abriss der ebenfalls maroden Hochstraße Nord hatte die Stadt zunächst auf Eis gelegt, nachdem im November 2019 bekanntgeworden war, dass die Hochstraße Süd einsturzgefährdet ist. Grundsätzlich will die Stadt die Hochstraße Nord durch eine neue ebenerdige Stadtstraße ersetzen. Die Planungen dafür laufen, so die Stadtverwaltung.

SWR-Themenspecial Marode Hochstraße Süd: Alle Infos im Überblick

Die marode Hochstraße Süd in Ludwigshafen wird im Juli abgerissen - wegen der Corona-Pandemie später als geplant. Alle wichtigen Infos rund um das Mammut-Bauprojekt finden Sie hier im Überblick.  mehr...

Bildergalerie Holzpfeiler stützen marode Hochstraße Süd

Die Arbeiten für den Teilabriss der maroden Hochstraße Süd sind in vollem Gange. Schauen Sie selbst!  mehr...

Optimismus bei der Stadtverwaltung Ersatz für Ludwigshafener Hochstraße Nord könnte bereits 2031 stehen

Die geplante ebenerdige Stadtstraße anstelle der Hochstraße Nord in Ludwigshafen kann möglicherweise doch früher gebaut werden als gedacht. Dies teilte die Ludwigshafener Stadtverwaltung mit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN