Genervte Kunden Aufzug-Ärger am Grünstadter Bahnhof

Seit vielen Monaten sind mehrere Aufzüge am Bahnhof Grünstadt defekt – für ältere und gehbehinderte Menschen ein kaum zu überwindendes Hindernis. Alle Versuche, das Problem zu lösen, sind bislang gescheitert.

Aufzug am Bahnsteig (Foto: SWR, Panja Schollbach)
Dauerhaft außer Betrieb - ein Aufzug am Grünstadter Bahnhof Panja Schollbach

Defekt – dieses Wort prangt groß auf den runden Aufklebern an den Fahrstuhltüren. Und das schon seit Monaten. Für gehbehinderte oder ältere Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, ist das ein großes Problem – denn für sie sind die Gleise kaum oder überhaupt nicht erreichbar. Für viele Fahrgäste ist das ein Ärgernis, auch dann, wenn sie selbst nicht davon betroffen sind. "Ich habe neulich eine Frau mit Kinderwagen beobachtet, die die Treppenstufen regelrecht hochhoppeln musste", erzählt eine Passantin, "aber was macht bitteschön ein Rollstuhlfahrer?"

"Lange Entscheidungswege"

Warum die Aufzüge nicht schon längst repariert sind, ist auch Grünstadts Bürgermeister Klaus Wagner ein Rätsel. Schon seit Jahren landen immer wieder Beschwerden von Bahnfahrern auf seinem Schreibtisch. "Die Bahn", sagt Klaus Wagner beschwichtigend, "ist eben ein großer Konzern mit sehr langen Entscheidungswegen. Die Bahnmitarbeiter, die hier vor Ort mit uns zusammen arbeiten, sind willens und erkennen die Situation." Trotzdem: Grundsätzlich geändert hat sich an der Situation nichts.

Aufzug am Bahnsteig (Foto: SWR, Panja Schollbach)
Für gehbehinderte Menschen sind diese Stufen ein kaum zu überwindendes Hindernis Panja Schollbach

Und auch, wenn die Aufzüge zwischenzeitlich mal wieder funktionierten, gab es andere Probleme: Allein in diesem Jahr musste die Grünstadter Feuerwehr schon sieben Mal anrücken, um Menschen aus dem Lift zu befreien. Und bei den Feuerwehreinsätzen wurden die Aufzüge dann zum Teil erneut beschädigt – ein Teufelskreis.

Neue Aufzüge in Planung

"Die letzte Aussage der Bahn", sagt Klaus Wagner, "lautete, dass da jetzt eh neue Aufzüge reinkommen. Sie reparieren da jetzt nichts mehr“. Die Deutsche Bahn erklärte dazu auf SWR-Anfrage, man arbeite mit Hochdruck an einer Lösung und die Aufzüge wieder in Betrieb zu setzen. Sogar neue Aufzüge soll es geben – laut Bürgermeister Wagner schon in diesem Jahr. Sollte es länger dauern, sagt Wagner, werde man sich wieder beschweren.   

STAND