STAND

Der Pilot eines Propellerflugzeugs hat am Samstag Morgen mit seiner Maschine am Flugplatz Lachen-Speyerdorf eine Bruchlandung hingelegt. Nach Polizeiangaben bleib der Mann unverletzt. Der Pilot hatte demnach beim Landeanflug Schwierigkeiten mit dem Seitenwind und versuchte, durchzustarten. Wegen der bereits zu geringen Flughöhe kollidierte das Flugzeug aber mit einem etwa zwei Meter hohen Zaun eines angrenzenden Firmengeländes. Rund einhundert Meter abseits der Landebahn kam die Maschine schließlich zum Stehen. An dem Flugzeug entstand Totalschaden.

STAND
AUTOR/IN