Unfall verhindert Lkw-Fahrer stoppt Falschfahrer bei Ludwigshafen

Ein Lkw-Fahrer hat auf der A650 bei Ludwigshafen-Ruchheim einen Falschfahrer gestoppt. Durch Unterstützung der Autofahrer wurde der 83-Jährige von der Polizei geschnappt.

Mehrere Autofahrer hatten der Polizei gemeldet, dass auf der Fahrbahn der A650 in Richtung Bad Dürkheim ein Auto in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs ist. Ein Lkw-Fahrer aus Essen, der auf dem Weg nach Süddeutschland war, erkannte laut Polizei die Situation rechtzeitig und stellte seinen Lkw quer.

Dauer

Falschfahrer versucht, zu fliehen

Der 83-Jährige Falschfahrer hielt an. Der Lkw-Fahrer sprach ihn an. Nach Aussage des Lkw-Fahrers verstand der Senior überhaupt nicht, welche Gefahrensituation er durch sein Handeln herbeigeführt hatte. Schließlich wollte er sein Fahrzeug wenden und wegfahren. Durch den querstehenden Lkw gab es auf der A650 einen Rückstau. Da die Autofahrer aber eine Rettungsgasse bildeten, kam die Polizeistreife schnell durch und verhinderte, dass der Falschfahrer floh.

grüner Lkw, der auf der A650 einen Falschfahrer stoppte (Foto: SWR, Oliver Bemelmann)
Mit diesem Lkw wurde der Falschfahrer gestoppt Oliver Bemelmann

83-Jähriger verteidigt Verhalten

Nach Angaben des Polizeisprechers behauptete der 83-jährige, beim Auffahren auf die Autobahn bei Ludwigshafen-Oggersheim von anderen Autofahrern so bedrängt worden zu sein, dass er nur in entgegengesetzter Richtung auffahren konnte. Er habe aber keinen verwirrten Eindruck gemacht. Den Mann erwartet eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und der Führerschein wurde einbehalten.

Falschfahrer verursachen in Deutschland rund 80 Unfälle im Jahr. In diesem Fall kam es zu keinem Unfall oder zu Verletzten. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.

STAND