Einsatzkräfte zogen den 18-Jährigen aus dem Wasser (Symbolbild) (Foto: picture-alliance / dpa, SWR, Patrick Seeger)

Tragisches Unglück im Silbersee Tod nach Badeunfall in Bobenheim-Roxheim

Am Montagnachmittag war ein 18-Jähriger beim Baden im Silbersee in Bobenheim-Roxheim plötzlich untergegangen. Jetzt ist er in einem Wormser Krankenhaus gestorben.

Warum der junge Mann beim Schimmen im Silbersee unterging, ist laut Polizei noch völlig unklar. Nachdem Zeugen die Rettungskräfte alarmiert hatten, dauerte es 25 Minuten, bis er aus dem Wasser gezogen werden konnte.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Der 18-Jährige wurde wiederbelebt, war aber laut Polizei nicht ansprechbar. Seitdem schwebte er in Lebensgefahr - am Mittwochnachmittag starb er. Die Staatsanwaltschaft hat, wie bei Todesfällen üblich, die Ermittlungen aufgenommen

Zweiter Todesfall innerhalb kurzer Zeit


Bereits vor zwei Wochen war ebenballs im Silbersee ein 74-jähriger Mann beim Schwimmen ertrunken. Trotz sofortiger Hilfe konnte er nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden.

 

STAND