Staatsanwaltschaft Landau ermittelt Mysteriöser "Brummton von Mörlheim" - Mann stellt Strafanzeige

Ein mysteriöser Brummton bringt seit zwei Jahren einen Mann aus Landau um den Schlaf. Experten stehen vor einem Rätsel. Jetzt hat der Pfälzer Strafanzeige gestellt.

Ein Ohr (Archivbild) (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Ein Ohr (Archivbild) Picture Alliance

Der Mann lebt in einem Wohngebiet in Landau-Mörlheim und hat eine Anzeige wegen Körperverletzung gestellt. Denn er leidet unter einem Geräusch, das Fachleute als "Infraschall“ oder "tieffrequentes Geräusch" bezeichnen.

Landauer empfindet Ton als gesundheitsschädigend

Es mache ihn krank, er könne kaum noch schlafen, sagt der Landauer. Das Geräusch wird nicht über die Ohren wahrgenommen, sondern eher als Schwingung im ganzen Körper. Und nicht jeder kann es wahrnehmen.

Verschiedene Messungen der zuständigen Behörden haben ergeben, dass der Brummton zwar da ist, aber unter den Grenzwerten liegt, ab denen er offiziell als krank machend eingestuft wird.

Unklar, woher das Geräusch stammt

Woher der Ton kommt, ist ungeklärt. Die Staatsanwaltschaft Landau prüft jetzt alle Unterlagen, die bisher vorliegen. Eine Sprecherin sagte, erst wenn diese ausgewertet seien, könne entschieden werden, wie ihre Behörde weiter vorgeht.

STAND