Kurt Schumacher Brücke (Foto: Pressestelle, Stadt Mannheim)

Sanierung Kurt-Schumacher-Brücke Brücke von Mannheim nach Ludwigshafen wird wieder gesperrt

Die Kurt-Schumacher-Brücke zwischen Mannheim und Ludwigshafen wird an diesem Wochenende für Sanierungsarbeiten gesperrt. Dies sollte eigentlich schon vergangenes Wochenende geschehen.

Die Stadt Mannheim hatte den ursprünglichen Termin vom 15. bis 17. November um eine Woche verschoben, weil verschiedene Baufirmen nur am jetzigen Wochenende die benötigten Fachkräfte bereitstellen konnten. Es werden sanierte Schwellen der Übergangskonstruktion wieder eingebaut.

Am Samstag keine Sperrung

Um die Arbeiten am Wochenende erledigt zu bekommen, mussten nach Angaben der Stadt Mannheim in den vergangenen Tagen Arbeiten während des fließenden Verkehrs vorgenommen werden. Die dadurch gewonnene Zeit werde dazu verwendet, am Sperrungswochenende 22. bis 25. November wenigstens am Samstag die Brücke noch für den Verkehr freizugeben.

Während der Sperrung kann auch der Rad- und Fußweg nur auf der südlichen Seite der Brücke benutzt werden, heißt es von der Stadt Mannheim. Der Straßenbahnverkehr sei jedoch nicht beeinträchtigt.

Rheinquerung im Stadtgebiet schwierig

Bei den Sperrungen geht es nur um die Fahrtrichtung von Mannheim nach Ludwigshafen. An zwei Wochenenden im Oktober waren bereits die Übergangskonstruktion an der Kurt-Schumacher-Brücke ausgebaut und die Randprofile saniert worden. Die Arbeiten an der Brücke sind deswegen problematisch, weil damit beide Rheinquerungen beeinträchtigt sind. Durch die Sperrung der Hochstraße Süd in Ludwigshafen gelangen Autofahrer zurzeit nur auf Umwegen zur parallel verlaufenden Konrad-Adenauer-Brücke.

STAND