Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim Jan Banning: "Red Utopia" - Ramschladen des Kommunismus

AUTOR
Dauer

Revolutionäre von gestern hocken zwischen riesigen Lenin-Büsten, Teddybären, Wodkaflaschen und Babywindeln. In der Ausstellung "RED Utopia" betrachtet der niederländische Fotograf Jan Banning die grotesken Überreste des Kommunismus.

200 Jahre nach Karl Marx und 100 Jahre nach der russischen Oktoberrevolution hat sich der Fotograf Jan Banning weltweit auf die Suche gemacht. Der 64jährige Niederländer wollte festzuhalten, was von der großen kommunistischen Utopie übriggeblieben ist. Jetzt ist die Fotoserie von Jan Banning, passend zum Tag der Deutschen Einheit, erstmals in Deutschland zu sehen. Und zwar in der Galerie ZEPHYR der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen: In den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen zeigt der weltweit in renommierten Museen ausgestellte Künstler außerdem noch zwei weitere Werkgruppen.- zu sehen bis zum 13. Januar.

AUTOR
STAND