Das Landgericht in Frankenthal (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Prozess am Landgericht Frankenthal Mann gesteht eigene Kinder gequält zu haben

Im Prozess um Misshandlung und Körperverletzung seiner Kinder, hat ein 49 Jahre alter Angeklagter die Vorwürfe am Freitag teilweise eingeräumt. Wie sein Anwalt dem SWR sagte, bestritt der Mann allerdings, seine Ex-Frau vergewaltigt zu haben.

Der Mann gab nach Angaben seines Verteidigers allerdings an, dass er seine Kinder nicht sexuell belästigt habe. Außerdem bestritt er, seiner damaligen Ehefrau ein Bügeleisen an den Kopf geworfen zu haben.

Taten liegen mehr als 10 Jahre zurück

Die Taten in Kindenheim (Kreis Bad Dürkheim) liegen nach Angaben der Staatsanwaltschaft schon länger zurück. 2007 soll der Angeklagte drei Jahre lang seine zwei Kinder misshandelt haben, indem er sie zum Beispiel zwang, Milch und Öl gleichzeitig zu trinken, was bei den Kindern zum Erbrechen führte.

In der kommenden Woche werden die Aussagen der inzwischen erwachsenen Kinder erwartet.

STAND