Polizisten als Geburtshelfer eines kleinen Jungen Ludwigshafen: Baby vor Polizeiwache geboren

Eine Frau hat am Dienstagmorgen vor einer Polizeiwache in Ludwigshafen ein Baby zur Welt gebracht. Der aufgelöste Vater war kurz vorher dort erschienen, weil seine Frau im Auto in den Wehen lag. Die Geburt ging dann ganz schnell.

Neugeborenes Baby (Symbolbild) (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Patrick Pleul)
Neugeborenes Baby (Symbolbild) Patrick Pleul

Wie die Polizei mitteilte, erschien der 51 Jahre alte Vater um 5:24 Uhr auf der Wache in Ludwigshafen-Oppau und bat um Hilfe. Draußen im Auto lag seine hochschwangere Ehefrau in den Wehen.

Beamten halfen bei der Geburt

Als die Beamten zu Hilfe eilten, sei die Geburt bereits in vollem Gange gewesen. "Beherzt unterstützten die Kollegen die werdenden Eltern und halfen, wo sie konnten", heißt es im Polizeibericht.

Schreie des Jungen in Wache zu hören

Das Baby war allerdings schneller auf der Welt als der gerufene Krankenwagen vor Ort. Die Schreie des neugeborenen Jungen seien vor der Dienststelle deutlich zu hören gewesen. Mutter und Kind seien wohlauf gewesen, die Sanitäter brachten die Frau und das Baby in eine Klinik.

STAND