Polizei vermutet SV-Waldhof-Fans hinter der Aktion Schweineköpfe vor Südwest-Stadion in Ludwigshafen abgelegt

Unbekannte haben am Sonntag laut Polizei vor dem Ludwigshafener Südwest-Stadion Schweineköpfe abgelegt. Eine Aktion, die wohl mit dem brisanten Fußballderby Kaiserslautern-Waldhof zu tun hatte. Mutmaßlich stecken Waldhof-Fans dahinter.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Der Text auf einem Banner neben den Schweineköpfen richtete sich gegen die Fans des 1. FC Kaiserslautern. Das bestätigte die Polizei dem SWR auf Nachfrage. Die Polizei habe bis jetzt absichtlich nicht über die Aktion berichtet, um die Stimmung vor dem Drittliga-Spiel zwischen dem Waldhof Mannheim und dem FCK am Sonntag nicht weiter aufzuheizen. Das Spiel endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Südwest-Stadion Ludwigshafen (Foto: Panja Schollbach)
Südwest-Stadion in Ludwigshafen Panja Schollbach

Mutmaßlich stecken SV-Waldhof-Anhänger dahinter

Die Polizei geht davon aus, dass Waldhof-Anhänger die Schweineköpfe in Ludwigshafen abgelegt haben. Wahrscheinlich deswegen, so die Polizei, weil der FCK am Mittwochabend (19.30 Uhr) im Südwest-Stadion im Verbandspokal gegen die DJK-SV Phönix Schifferstadt spielt.

Südwest-Stadion Ludwigshafen (Foto: SWR, Panja Schollbach)
Eines der Einlasstore des Südwest-Stadions in Ludwigshafen Panja Schollbach

Gequältem Schwein "Lotta" geht es besser

Für Wirbel sorgte bekanntlich zudem ein Schwein, das laut Polizei mutmaßlich zunächst FCK-Fans mit Farbe besprüht und gequält hatten. Auch diese Aktion stand der Polizei zufolge im Zusammenhang mit dem Fußballderby am Sonntag. Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei. Dem Schwein geht es mittlerweile wieder besser, es wird im Tierheim in Frankenthal aufgepäppelt.

STAND