Bei einer Kollision eines Fahrgastschiffes mit einem Tankmotorschiff auf dem Rhein bei Speyer sind 20 Menschen verletzt worden. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Uwe Anspach)

Zusammenstoß mit Tanker 20 Verletzte bei Schiffsunfall auf Rhein bei Speyer

Nach der Kollision eines Frachters mit einem Passagierschiff auf dem Rhein bei Speyer am Donnerstagabend ist nach Polizeiangaben nur noch eine Person im Krankenhaus. Zwei Schiffe waren frontal zusammen geprallt.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 22:15 Uhr. Ein Flußkreuzfahrtschiff mit 139 Gästen stieß mit einem Tankmotorschiff zusammen. 20 Personen wurden verletzt. Viele kamen zur Versorgung in umliegende Krankenhäuser.

Beschädigt, aber fahrtüchtig

Beide Schiffe wurden stark beschädigt. Es entstand Schaden in sechsstelliger Höhe. Dennoch sind die beiden Schiffe fahrtüchtig. Der Frachter darf seine Fahrt voraussichtlich fortsetzen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
16:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Nebel womöglich Ursache

Da die Schiffe oberhalb der Wasserlinie zusammenstießen, drang kein Wasser ein. Das Tankmotorschiff war mit rund 2.000 Tonnen Diesel beladenen. Es sei jedoch kein Diesel in den Rhein ausgelaufen, so die Polizei. Beide Schiffe liefen aus eigener Kraft den Ölhafen in Speyer an. Die Sicht auf dem Rhein war zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes durch Dunkelheit und dichten Nebel stark eingeschränkt.

STAND