Am Ufer einer überschwemmten Wiese knabbert ein Biber die Rinde von Weidenästen ab (Foto: picture-alliance / dpa, Patrick Pleul)

Nagetier mit Fell und Schuppen Der Biber erobert die Pfalz

Gute Nachrichten für Tierfreunde und Naturschützer: In der Vorder- und Südpfalz breitet sich wieder der Biber aus.

In der Vorder- und Südpfalz gibt es immer mehr Biber. Das Biberzentrum Fischbach führt diese Entwicklung darauf zurück, dass im Saarland und im Elsaß gezielt Biber angesiedelt wurden. Beispielsweise gibt es in Bobenheim-Roxheim immer mehr Biber am Altrhein und am Silbersee. Das teilt der Naturschutzverein der Gemeinde mit. Auch am Isenachweiher im Pfälzerwald bei Bad Dürkheim hätten sich Biber angesiedelt. Weitere Tiere vermuten die Naturschützer im Raum Frankenthal.

Das Biberzentrum in Fischbach geht davon aus, dass in ganz Rheinland-Pfalz mittlerweile an die 180 Biber leben. Für die Naturschützer ist das eine erfreuliche Entwicklung. Mit dem Bau von Biberburgen und Dämmen im Wasser bietet der Biber anderen Tieren Lebensraum und sorgt so für Artenvielfalt.

STAND