Hochstraße Ludwigshafen (Foto: SWR, SWR -)

Wegen der maroden Hochstraße Süd Ludwigshafen stoppt Pläne für Hochstraße Nord

Die einsturzgefährdete Hochstraße Süd verzögert jetzt auch den Zeitplan für den Abriss der Hochstraße Nord. Das sagte Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) im Bauausschuss.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

In der Sitzung am Montag kündigte sie an, dass die Bauarbeiten an der Hochstraße Nord erstmal nicht beginnen werden. "Bevor die Hochstraße Süd nicht geplant ist, sollten wir den Zeitplan für die Hochstraße Nord auf Eis legen." Es sei unverantwortlich zwei Baustellen zu haben. Ein neues Gutachten für das nördliche marode Bauwerk solle erstellt werden.

Schneller Abriss

Am Freitag war in Ludwigshafen der Bereich unter der Hochstraße Süd nahezu komplett gesperrt worden - wegen Einsturzgefahr. Einer großen Disko in der Nähe wurde die Betriebserlaubnis entzogen, weil Fluchtwege unter der Hochstraße durchführen. Die Straßensperrungen haben auch weitreichende Folgen für den öffentlichen Nahverkehr. Für Mittwoch ist ein neuer Fahrplan ausgearbeitet worden.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Steinruck will den Abriss der südlichen Hochstraße jetzt schnell vorantreiben. Die rechtliche Voraussetzung sei aufgrund der gefährlichen Situation gegeben, da "Gefahr in Verzug" sei. Bereits am Dienstag solle es konkrete Gespräche geben. "Der erste, der sagt, er macht den Abriss, der kriegt den Zuschlag." Der Bund und das Land seien auch die Planungen eingebunden.

Die Verhandlungen mit Baufirmen würden jetzt beginnen, sagte Björn Berlenbach vom Tiefbauamt. "Noch sind wir optimistisch, dass es nicht erst in einem halben Jahr los geht."

Steinruck: Hochstraße Nord muss noch 10 Jahre halten

Bislang hatte die Stadt geplant, die Hochstraße Nord durch eine neue ebenerdige Stadtstraße zu ersetzen, unabhängig vom Zustand der Hochstraße Süd. Oberbürgermeisterin Steinruck sagte weiter, die Tragfähigkeit der maroden Hochstraße Nord müsste deshalb so ertüchtigt werden, dass sie noch für zehn Jahre genutzt werden könne.

Sämtliche Planungen zur Hochstraße Nord, wie der damit verbundene Abriss des Rathaus-Centers, müssten neu gedacht werden. Ursprünglich sollten die Geschäfte im Rathaus-Center Ende 2021 schließen.

Finanzierung von Abriss geklärt

Am Dienstagvormittag haben sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) zur Lage Ludwigshafen geäußert. Bund, Land und Stadt müssten eng zusammenarbeiten, um den Neubau der Hochstraße Süd so schnell wie möglich zu organisieren, sagte Wissing. Es bestehe '"eindeutig Gefahr in Verzug". Die Finanzierung für den Abriss sei geklärt, auch wenn die Höhe der Kosten noch nicht feststünde.

STAND