Ludwigshafen BASF spart durch Mitarbeiterideen 36 Millionen Euro

Durch die Vorschläge von Mitarbeitern hat das Chemieunternehmen BASF im vergangenen Jahr rund 35,8 Millionen Euro am Standort Ludwigshafen gespart. Damit lag der wirtschaftliche Nutzen der Einfälle leicht über dem Niveau von 2017, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Der Einsatz für die Verbesserung der Prozesse habe sich auch für die Mitarbeiter gelohnt, hieß es. Das Unternehmen honorierte die Eingaben demnach mit Prämien in Höhe von insgesamt 3,1 Millionen Euro. Rund 60 Prozent der Vorschläge würden umgesetzt, sagte Lothar Franz, Leiter des Ideenmanagements.

STAND