Metropol Baustelle Berlinerplatz Ludwigshafen (Foto: SWR, Sebastian Barth)

Investor stellt neues Konzept vor Kommt jetzt das Ludwigshafener Metropol-Hochhaus?

Vielleicht wird es ja doch was, mit dem Ludwigshafener Metropolhochhaus am Berliner Platz. Der Investor hat neue Pläne im Stadtrat vorgestellt und der hat zugestimmt - mit Vorbehalten.

Das Votum des Stadtrats für die neuen Pläne des Investors Tetzner fiel nicht einstimmig aus. Grüne, Linke und NPD stimmten dagegen. Die FDP enthielt sich. Die Architekten und der Investor hatten die Änderungen zuvor vorgestellt. Die neuen Pläne sehen vor, dass die beiden Gebäude des Hochhauses jeweils ein Stockwerk mehr erhalten. An der Gesamtgebäudehöhe von 67 Metern ändert sich nichts.

Neuer Entwurf des Metropol - Hochhauses Ludwigshafen (Foto: RKW Architektur)
RKW Architektur

Neu ist auch, dass die beiden Gebäude nicht mehr miteinander verbunden sein werden. Viel Diskussion gab es über die neuen Pläne für ein Parkhaus. Die Investoren möchten nun statt einer Tiefgarage ein Parkhaus errichten. Statt zwei Untergeschossen, solle es ein Untergeschoss und vier oberirdische Parkdecks erhalten und damit die erforderlichen 332 Stellplätze fassen.

Standort wäre der Platanenhain gegenüber dem geplanten Hochhaus und neben der Sparkasse. Die 55 Platanen sollen ausgegraben und später wieder eingepflanzt werden. Die neuen Pläne für das Metropolhochhaus sollen einen Monat lang bis Anfang Mai öffentlich ausgelegt werden.

Zu Beginn der Planungen vor einigen Jahren hatte es noch geheißen, dass das Metropol-Hochhaus Ende 2018 fertig gestellt werden soll.

STAND