Für Hunde kann es lebensgefährlich sein, im heißen Auto zurückgelassen zu werden. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa Themendienst)

Im Auto gelassen Hundewelpen in Speyer vor Hitzetod gerettet

Vier Welpen und zwei ausgewachsene Hunde sind in Speyer knapp dem Hitzetod entgangen. Zum Glück war gerade eine Tierärztin in der Nähe.

Das Auto stand nach Polizeiangaben auf dem Festplatz in Speyer und wurde der Polizei am Sonntagnachmittag gemeldet. Dem Parkticket nach zu urteilen, waren die Tiere bereits rund eine Stunde im Fahrzeug eingeschlossen. Trotz der leicht geöffneten Fenster war die Temperatur im Inneren des Pkws zu hoch. Die Beamten befreiten die Tiere. Das Fahrzeug habe sich schadensfrei durch das Fenster öffnen lassen, so die Polizei.

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Eine zufällig anwesende Tierärztin konnte die Hunde vor Ort in Augenschein nehmen. Alle Tiere blieben unverletzt. Trotzdem erwartet die Eigentümerin nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Die Polizei warnt: Bereits nach kurzer Zeit können sich im Fahrzeug lebensgefährliche Temperaturen entwickeln. Kinder und Tiere sollten daher niemals alleine im Auto gelassen werden.

STAND