Die Hochstraße Süd in Ludwigshafen ist für den Verkehr gesperrt und auch die Straßen darunter dürfen nicht mehr befahren werden (Foto: SWR)

Verkehrschaos in Ludwigshafen spitzt sich zu Pendlerfrust wegen Hochstraßen-Desaster

Pendler in Ludwigshafen müssen wegen der einsturzgefährdeten Hochstraße Süd große Umwege in Kauf nehmen. Strecken unter dem Bauwerk sind gesperrt. Busse und Straßenbahnen werden umgeleitet.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
16:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Der wichtigste Verkehrsknoten der Stadt ist dicht: Am zentralen Berliner Platz in der Innenstadt fährt keine einzige Straßenbahn mehr. Busse, die normalerweise geradeaus unter der Hochstraße durchfahren würden, fahren Umwege. Alle Fahrgäste, die mit der Bahn nach Mannheim wollen, müssen zur Bahnhaltestelle Kaiser-Wilhelm-Straße gehen. Das entspricht einem Fußweg von bis zu zehn Minuten.

Noch bis Mittwoch, 27.11, durften die Linien 6 und 6a über die Berliner Straße in Richtung Rheingönheim fahren. Danach gab es keine Verbindung mehr zwischen den Ludwigshafener Stadtteilen Süd und Mitte - außer über die Straße am Rheinufer und die Saarlandstraße. Von der Kaiser-Wilhelm-Straße fahren Bahnen über die nördliche Rheinbrücke Richtung Mannheim.

Verkehrschaos kostet Pendler halbe Stunde

Die S-Bahnen nach Mannheim halten auch an den Bahnhöfen Mundenheim und Rheingönheim, um die Menschen schnell nach Mannheim bringen zu können. Pendler, die von den Sperrungen und Umleitungen am Montagmorgen überrascht wurden, waren verzweifelt, weil das Verkehrschaos sie zum Teil eine halbe Stunde kostete.

Auch für Fußgänger ist der Bereich gesperrt. Weil am Wochenende Passanten durch die Absperrungen gegangen waren, werden diese jetzt überwacht.

Dauer

Politiker geschockt

Ursprünglich war die Hochstraße Süd als Ausweichstrecke für die vor dem Abriss stehende Hochstraße Nord vorgesehen. Deshalb zeigten sich Politiker aus Mannheim und dem Rhein-Pfalz-Kreis geschockt. Landrat Clemens Körner (CDU), sprach von einer "absoluten Katastrophe" für Berufspendler und Wirtschaft.

Der Oberbürgermeister von Mannheim, Peter Kurz (SPD), sagte: "Das ist natürlich der Gau". Jetzt seien nicht nur der Autoverkehr, sondern auch der öffentliche Nahverkehr betroffen. Kurz forderte, die Hochstraße Süd so schnell wie möglich abzureißen, damit der Nahverkehr wieder fließen könne.

Dauer

Straßenteile könnten abbrechen

Ludwigshafen will die Hochstraße Süd nicht mehr sanieren, sondern so bald wie möglich stückweise abreißen. Die Stadt hatte am Freitag mitgeteilt, dass die wichtige Verbindung zwischen den Städten Ludwigshafen und Mannheim einsturzgefährdet ist.

Verkehrschaos in Ludwigshafen So sieht es am gesperrten Bereich der Hochstraße Süd aus

Noch darf die Straßenbahnlinie 6 unter der Hochstraße Süd durchfahren. (Foto: SWR)
Bis zum 27.11. durfte die Straßenbahnlinie 6 noch unter der Hochstraße Süd durchfahren. Bild in Detailansicht öffnen
Absperrgitter sollen Passanten abhalten, die Straßen unter der Hochstraße Süd zu nutzen. Bild in Detailansicht öffnen
Das Bauwerk ist einsturzgefährdet. Bild in Detailansicht öffnen
Der Zaun unter der Hochstraße Süd wird überwacht, nachdem Passanten durch die Absperrung gegangen waren. Oliver Bemelmann Bild in Detailansicht öffnen
Warnhinweise sollen Fußgänger abhalten. Oliver Bemelmann Bild in Detailansicht öffnen

Nach Angaben des zuständigen Tiefbauamtes könne nicht mehr gewährleistet werden, dass das Bauwerk sicher steht. Teile könnten abbrechen. Deshalb wurden Straßen, die unter der maroden Hochstraße durchführen, gesperrt.

Die Disko "Musikpark" ist wegen der Hochstraße Süd geschlossen (Foto: SWR)
Die Disko "Musikpark" ist wegen der Hochstraße Süd geschlossen

Einer nahe der Hochstraße gelegenen Diskothek wurde die Betriebsgenehmigung entzogen. Deren Fluchtwege sind nach Angaben der Stadt wegen der Sperrung blockiert.

STAND