Ein überdimensionales Bild des Filmstars (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Historisches Museum der Pfalz in Speyer Marilyn-Monroe-Ausstellung lockt 65.000 Besucher an

Nach über einem Jahr ist die Marilyn-Monroe-Ausstellung in Speyer zu Ende gegangen. Die Hommage an die Hollywood-Diva haben sich laut Museum 65.000 Besucher angesehen.

Die Hollywood-Diva Marilyn Monroe und die etwa 400 Ausstellungsobjekte aus ihrem Nachlass hätten sehr viele Menschen angesprochen, sagte Museumsleiter Alexander Schubert.

Ein Höhepunkt in den letzten Ausstellungswochen sei eine Leihgabe aus dem Ludwigshafener Hack-Museum gewesen: das Pop-Art-Portrait von Marilyn Monroe aus den Ateliers des Künstlers Andy Warhol.

Dauer

Ausstellung lieferte neue Erkenntnisse

Auch ganz neue Erkenntnisse lieferte die Monroe-Ausstellung in Speyer: Fotos, die 1959 bei der Werbetour zu dem Hollywood-Klassiker "Manche mögen‘s heiß“ von Regisseur Billy Wilder mit Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon entstanden, stammen von dem Fotografen Manfred Kreiner, Er war gebürtiger Speyerer. Das haben Nachforschungen im Speyerer Stadtarchiv ergeben.

STAND