Germersheim Lok-Bergungsstelle wird abgebaut

Nach der gescheiterten Suche nach einer historischen Dampflok wird die Baustelle am Rheinufer bei Germersheim ab heute abgebaut. Nach Angaben der Bergungsfirma wird der Abbau etwa drei Wochen dauern.

Die Firma hat nach Angaben des Bauleiters 5000 Tonnen Sand, Kies und Steine aus dem Rhein geholt, um die Dampflok zu finden. In den nächsten Wochen müsse das Flussbett und das Ufer wieder in der ursprünglichen Zustand gebracht werden. Wie berichtet, konnte die mehr als 166 Jahre alte Lok trotz großflächiger Ausgrabungsarbeiten nicht entdeckt werden. Die Dampflok war im Jahr 1852 bei einem Unwetter von einem Schiff in den Rhein gefallen. Ein Geophysiker hatte zuvor an der Bergungsstelle bei Germersheim mehrfach gemessen und war sich eigentlich sehr sicher, dass die Lok dort liegt. Er will heute vor Ort mit anderen Geräten weitere Messungen machen, um den Fehler zu finden.

STAND