Hebammen-Probleme in Germersheim Asklepios-Klinik schließt Geburtshilfe-Abteilung

Die Asklepios Klinik in Germersheim wird ihre Geburtshilfe-Abteilung zum 1. Januar schließen. Grund ist nach Angaben der Klinik, dass das komplette Hebammen-Team vor zwei Monaten überraschend gekündigt hatte.

Trotz größter Anstrengungen konnte in den vergangenen Wochen kein Ersatz für die 12 Hebammen gefunden werden, teilt die Asklepios Klinik mit. Deshalb müsse die Geburtshilfe-Abteilung in Germersheim notgedrungen am Jahresende geschlossen werden. Der Versorgungsauftrag sei bereits an das Land zurückgeben worden.

Baby umfasst Finger (Foto: picture-alliance / dpa)
In der Asklepios-Klinik kommen keine Kinder mehr zur Welt

Gynäkologie bleibt erhalten

Nach Angaben der Asklepios Klinik soll jedoch die Gynäkologische Station in Germersheim erhalten bleiben, operative Angebote würden ausgebaut. Das Germersheimer Hebammen-Team hatte im September bekannt gegeben ein eigenes Geburtshilfe-Zentrum gründen zu wollen. Dabei werde es in Zukunft mit dem Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus in Speyer zusammenarbeiten.

STAND