Besucher und Atmosphäre beim Filmfestival in Ludwigshafen (Foto: SWR, Panja Schollbach)

Festival des deutschen Films "Sag du es mir" gewinnt Filmkunstpreis

Am Samstagabend ist der beste Film des Festivals gekürt worden. Auch der Publikumspreis wurde vergeben. Festivalchef Kötz sprach vom bislang besten Filmfest.

"Sag du es mir" - das ist der Gewinner des diesjährigen Filmkunstpreises. Die Geschichte über zwei Schwestern wird aus drei unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Mit seiner Story über Täuschungen und Lügen hat Regisseur Michael Fetter Nathansky die Jury des Festivals überzeugt.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Das ist der Gewinner des Publikumspreises

Der Publikumspreis für den beliebtesten Film der Besucher geht an "Crescendo" über ein israelisch-palästinensisches Jugendorchester. Die Hymne auf die Kraft der Musik und auf den Frieden des Israelis Dror Zahavi hat viele Besucher zu Tränen gerührt.

Dauer

Beide Auszeichnungen sind mit jeweils 30.000 Euro dotiert. Schon vor einigen Tagen wurde der Preis für die beste Regie an Rainer Kaufmann sowie die Preise für Schauspielkunst an Julia Koschitz und Bjarne Mädel vergeben.

Nach 19 Tagen endete die Filmschau am Sonntagabend. Wie Festivalchef Michael Kötz sagte, sei die die 15. Ausgabe des Festivals die bislang beste gewesen. Es habe zahlreiche ausverkaufte Kino-Vorstellungen gegeben und einen wahren Roten-Teppich-Marathon. In diesem Jahr seien über 100 deutsche Schauspieler zu Gast auf der Ludwigshafener Parkinsel gewesen und so viele Fachbesucher wie noch nie. Insgesamt seien 117.000 Kinotickets verkauft worden - mehr als im Vorjahr.

15. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen endet Parkinsel passende Kulisse für Filmfestival

Rainer Kaufmann, diesjähriger Regiepreisträger beim 15. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen (Foto: SWR)
Rainer Kaufmann, diesjähriger Regiepreisträger beim 15. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen. Er führte Regie bei der Komödie "Und wer nimmt den Hund?". Bild in Detailansicht öffnen
Bjarne Mädel erhielt den Preis für Schauspielkunst. Er feierte zuletzt als Darsteller in dem Kinofilm "25 km/h" einen großen Erfolg. Bild in Detailansicht öffnen
Julia Koschitz auf dem roten Teppich beim Festival des deutschen Films - Sie erhielt den Preis für Schauspielkunst. Bild in Detailansicht öffnen
Michael Kötz, Künstlerischer Direktor und Geschäftsführer des Filmfestivals Festival des deutschen Films Ludwigshafen Bild in Detailansicht öffnen
Vor oder nach dem Filmschauen im Kinozelt haben sich viele Besucher ein Gläschen oder einen Imbiss auf dem Festivalgelände gegönnt. Panja Schollbach Bild in Detailansicht öffnen
Entspannt chillt es sich in den Filmpausen auch direkt am Rheinufer. Bild in Detailansicht öffnen
Die Festivalabende gingen bis in die späte Nacht hinein. Panja Schollbach Bild in Detailansicht öffnen
STAND