Die Weinlese in der Pfalz hat begonnen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Uwe Anspach/dpa)

Erste Solaris-Trauben geerntet Weinlese in der Pfalz hat begonnen

In der Pfalz hat am Freitag offiziell die Weinlese  begonnen. In der Weinlage "Pfaffengrund" in Neustadt-Geinsheim wurden die ersten Solaris-Trauben gelesen.

Die gelesenen Trauben haben ein Mostgewicht von 92 Grad Oechsle. Nach Angaben von Winzer Gerhard Nett wurden die Solaristrauben auf 2.000 Quadratmetern gelesen. Er rechne mit 1.500 Litern Most.

Hauptlese später als im vergangenen Jahr

Das Lesegut wird zu Federweißem verarbeitet. Etwa die Hälfte der jährlich bis zu sechs Millionen Liter Federweißer stammen laut Deutschem Weininstitut aus der Pfalz. Die Wein-Hauptlese soll Mitte September beginnen und damit etwas später als im vergangenen Jahr.

Durchschnittliche Erntemenge erwartet

Die Neustadter Weinexperten rechnen mit einer durchschnittlichen Erntemenge. In der Pfalz habe es kaum Frost- oder Hagelschäden gegeben. Allerdings hätten einige Winzer durch Trockenheit und Sonnenbrand Einbußen erlitten. Darüber hinaus gab es Mitte Juli einen Tornado in Bobenheim am Berg, der bei zwei Winzern erhebliche Schäden angerichtet hatte. 

STAND