Schüler essen in einer Mensa (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Franziska Kraufmann/dpa)

Über 250 Kinder erkrankt Ursache für Magen-Darm-Erkrankungen in der Pfalz weiter unklar

Noch immer ist unklar, warum in Landau und dem Kreis Südliche Weinstraße so viele Kinder an Erbrechen und Durchfall litten. Die Zahl der Erkrankten ist nach Behördenangaben höher als bisher bekannt.

Laut Kreisverwaltung wurden bis Montag 257 kranke Kinder in Landau und dem Kreis Südliche Weinstraße gemeldet. Zuvor war von knapp 200 die Rede gewesen.

Weitere Labor-Untersuchungen nötig

Die Ursache der Erkrankungen steht noch immer nicht fest. Im Verdacht steht das Essen eines Caterers, der Schulen und Kitas beliefert. Auch ein Magen-Darm-Virus kommt in Frage. Wie die Kreisverwaltung dem SWR mitteilte, würden die genommenen Essens-Proben nun noch in einem weiteren Labor untersucht. Auch Kitas und Schulen würden befragt. Mit einem Ergebnis sei voraussichtlich erst in einer Woche zu rechnen.

Die Lebensmittelüberwachung hatte Proben des ausgegebenen Mittagessens und auch Proben aus der Küche des Lieferanten entnommen und zunächst an das Landesuntersuchungsamt in Koblenz weitergeleitet. Dort konnte die Ursache der Erkrankungen aber bisher nicht geklärt werden.

Caterer darf bis auf Weiteres kein Essen zubereiten

Dem Caterer ist laut Kreisverwaltung die Zubereitung und Abgabe von Speisen bis auf Weiteres untersagt worden. Eine Grundreinigung aller Betriebsbereiche und eine Desinfektion wurden angeordnet. Bereits vorbereitetes oder ausgeliefertes Essen sei zurückgeholt worden.

STAND