Ganzes Dorf mit 1.600 Menschen evakuiert 500-Kilo-Bombe in Gönnheim entschärft

Die in Gönnheim gefundene 500 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Samstagmittag entschärft worden. Das gesamte Weindorf war deswegen evakuiert worden.

Laut Experten des Kampfmittelräumdienstes dauerte die Entschärfung nur 20 Minuten und verlief problemlos. Insgesamt mussten rund 1.600 Menschen am Samstag ab acht Uhr ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Auch eine Drohne war im Einsatz. Nach der Entschärfung konnten die Menschen wieder in ihre Häuser zurück. Die Sperrmaßnahmen und Umleitung des Verkehrs wurden aufgehoben.

Polizei, Feuerwehr und Ordnungsdienst hatten am Morgen kontrolliert, ob auch alle Bewohner der Gemeinde dem Aufruf nachgekommen waren. Als vorübergehende Unterkunft für die Anwohner stand die Schwabenbachhalle im Nachbarort Friedelsheim zur Verfügung. Nach Einschätzung des Kampfmittelräumdienstes ging von der Bombe keine Gefahr aus.

Entschärfte Bombe in Gönnheim (Foto: SWR)

Entdeckt wurde sie vor etwa einer Woche bei Baggerarbeiten auf einem Privatgrundstück. Ein Gartenbau-Mitarbeiter baggerte gerade das Fundament für die Garage eines neuen Hauses im Lina-Sommer-Weg in Gönnheim aus, als er mit seiner Schaufel auf hartes Metall traf.

STAND