Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe im Ahrtal

Kein zusammenhängendes Lagebild im Lagezentrum

STAND

Video herunterladen (6,3 MB | MP4)

Im Untersuchungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags zur Flutkatastrophe im Ahrtal wurden am Freitag verschiedene Zeugen gehört. Darunter war auch ein Vetreter des Innenministeriums. Er berichtete, im Lagezentrum habe man kein einheitliches Lagebild gehabt. Ein Luftbild aus Schuld sei eine Momentaufnahme gewesen, auf der man die Situation nicht habe bewerten können.

RLP

Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe Aussage der Vertrauten von Landrat Pföhler bringt kaum Erkenntnisse

Mit Spannung wurde im Untersuchungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags zur Flutkatastrophe die Aussage der Vertrauten des ehemaligen Landrats Jürgen Pföhler (CDU) erwartet.  mehr...

RLP

Aufarbeitung der Flutkatastrophe Was der Flut-Untersuchungsausschuss in RLP bisher gebracht hat

Lücken im Warnsystem und Unklarheiten im Katastrophenschutzgesetz in RLP - der Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flutkatastrophe hat schon einiges zu Tage gefördert. Die Arbeit des Gremiums führte außerdem zum Rücktritt einer Ministerin. Eine erste Bilanz:  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR