Rheinland-Pfälzer die alsbald einen Urlaub planen und dafür einen Reisepass benötigen, sollten sich rechtzeitig um einen Termin beim Amt kümmern. Denn nach Angaben des Bundesinnenministeriums ist das Aufkommen an Reisepass-Anträgen derzeit enorm hoch. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Michael Kappeler/dpa | Michael Kappeler)

Urlauber aufgepasst

Die Zeit wird knapp - Terminjagd in RLP für Reisepass-Anträge

STAND

Wer im Sommer aus der EU raus will, braucht einen gültigen Reisepass. Und wer den nicht in der Schublade liegen hat, sollte sich sputen - sowohl bei den Ämtern als auch der Bundesdruckerei gibt es Engpässe.

Rheinland-Pfälzer, die alsbald einen Urlaub planen und dafür einen Reisepass benötigen, sollten sich rechtzeitig um einen Termin beim Amt kümmern. Denn nach Angaben des Bundesinnenministeriums ist das Aufkommen an Reisepass-Anträgen derzeit enorm hoch. Auch beim Express-Verfahren kann es mal länger dauern.

Reisende aus Rheinland-Pfalz müssen also mit deutlich längeren Wartezeiten rechnen, um ihren Reisepass in der Hand halten zu können. Nach Angaben des rheinland-pfälzischen Innenministeriums müssen Bürger und Bürgerinnen mehr als 18 Tage im Durchschnitt warten.

Aus Berlin hört man aber von ganz anderen Wartezeiten: Laut Bundesdruckerei müssen Reisende mit einer Lieferzeit von vier bis sechs Wochen rechnen. Wer den Pass durch eine erhöhte Gebühr per Express bestellt, kann mit einer Lieferung in drei bis vier Werktagen rechnen.

Terminvergabe in Ämtern bis zu neun Wochen

In Kaiserslautern hat die Nachfrage nach gültigen Reisepässen nach zwei Jahren Corona erheblich zugenommen. Grundsätzlich benötige man einen Termin zur Vorsprache im Bürgercenter. Da die Wartezeit auf einen reservierbaren Termin allerdings zurzeit neun Wochen (also Anfang August) betrage, versuche das Amt täglich möglichst viele Kunden mit dringenden Anliegen zusätzlich anzunehmen, teilte die Stadt dem SWR mit.

Auch die Stadt Pirmasens bestätigt eine enorme Steigerung an Pass-Aufträgen: 48 Reisepässe wurden im März 2021 beantragt - nichts gegen den März 2022, hier gingen 162 Anträge nach Berlin.

In Zweibrücken sprechen die Zahlen für sich: Mit Blick auf das erste halbe Jahr 2021 wurden 382 Reisepässe beantragt. Im gleichen Zeitraum dieses Jahres (01.01. - 08.06.2022) sind bereits 749 beantrage Reisedokumente zu verzeichnen.

Die Stadt Landau veröffentlichte trotz hohen Aufkommens via städtischer Pressemitteilung einen Hinweis, vor dem Sommerurlaub noch schnell die Gültigkeit von Personalausweis bzw. Reisepass zu überprüfen. Es folgten verstärkt Rückmeldungen. Insgesamt wurden über 180 Termine vergeben. Auch die Stadt Frankenthal verzeichnet erhöhte Terminbuchungen.

Reisepass-Lieferzeit mehr als fünf Wochen

Und auch die Speyrer sehnen sich offenbar nach Urlaub. Seit Mitte Mai wurden in den Bürgerbüros 212 Reisepässe beantragt. Die Wartezeit beträgt hier fünf Wochen. In Neustadt an der Weinstraße hat die Zahl der Anträge in den vergangenen Wochen ebenfalls spürbar zugenommen. Im Mai 2022 wurden 319 Reisepässe beantragt (Vorjahr: 168). In Ludwigshafen wurden in den vergangenen drei Wochen 716 Reisepässe beantragt. Für einen Termin müssen Reisende aktuell mehr als fünf Wochen warten.

Im Mai ging auch in Koblenz die "Hochsaison" zur Beantragung von Reisepässen für die Sommerferien los. In diesem Jahr sind laut Stadt deutlich mehr Reiseanträge eingegangen. Die Terminnachfrage sei aktuell hoch, deswegen würden täglich auch kurzfristig freie Termine zur Verfügung gestellt.

Vorsicht bei der Urlaubsplanung Experten warnen vor Betrug bei Buchung von Ferienwohnungen

Es wird wieder mehr gereist. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und das Landeskriminalamt (LKA) warnen allerdings vor Betrug bei der Buchung von Ferienwohnungen.  mehr...

Einfacher ist es in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain (Kreis Altenkirchen): Einen Termin für einen Antrag benötigen die Reisenden nicht. Ein Besuch zu den bekannten Öffnungszeiten ist hier ausreichend. Auch die Verbandsgemeinde Wissen arbeitet ohne Terminvereinbarung und wirbt trotz 269 beantragten Reisepässen mit kurzen Wartezeiten. In der Verbandsgemeinde Montabaur wartet man aktuell zehn Tage auf einen Termin.

Auch Ukraine-Krieg möglicher Grund für starke Nachfrage

Wer aus Trier in den Sommerferien auf Reisen gehen will, und dazu einen gültigen Pass braucht, kann eigentlich nur noch mit einer Express-Bestellung Erfolg haben. Die Stadt bietet erst wieder ab dem 9. August Termine an. Das liegt laut Stadt an dem Standortwechsel der Stadtverwaltung und den vielen Feiertagen. Die Nachfrage in Trier ist zudem sehr hoch: Die Stadt verzeichnet zum Vorjahr 655 Prozent mehr vorläufige Reisepässe (Gültigkeit 1 Jahr), 123 Prozent mehr Reisepässe sowie 308 Prozent mehr Kinderreisepässe (Zeitraum 01.01 bis 09.06 2021/2022).

In Wittlich hat sich die Zahl der Anträge zum Frühjahr verdoppelt. Der Behörde sei aufgefallen, dass vor allem mit dem Kriegsbeginn in der Ukraine die Nachfrage nach Reisepässen gestiegen sei.

Wer in Mainz einen Reisepass beantragen will, der ergattert erst wieder im Juli im Stadthaus einen Termin. In manchen Ortsverwaltungen ist es erst Mitte Juli möglich einen Termin zu bekommen. Auch in Worms sind die nächsten Termine erst wieder im Juli zu bekommen.

In Bad Kreuznach bietet das Buchungsportal keine Termine vor dem 14. Juli an. In der Verbandsgemeinde Alzey-Land ist die Zahl der Anträge um 120 Prozent gestiegen. Einen Termin bekommt man mit drei Wochen Vorlaufzeit. Glücklich schätzen können sich die Bürger und Bürgerinnen der Verbandsgemeinde Rhein-Selz. Dort braucht es keinen Termin und die Wartezeit beträgt laut Behörde nur 30 Minuten.

Brexit auch ein Grund für großen Andrang

Doch die starke Nachfrage ist nicht nur der Corona-Pandemie geschuldet. Wer nach Großbritannien reisen will, braucht seit 2021 einen Reisepass. Hier reicht der Personalausweis nicht mehr aus. Auch Kinder benötigen für die Reise ins Vereinigte Königreich einen eigenen Reisepass.

Das Bundesinnenministerium in Berlin rechnet damit, dass die Nachfrage nach den Sommerferien zurückgehen wird. Dann sei die Terminvergabe in den Ämtern und die Bearbeitungszeit der Pässe wieder rückläufig.

Die schönsten Strecken Wo sich das 9-Euro-Ticket in Rheinland-Pfalz lohnt

Rheinland-Pfalz hat mit seinen Bahnstrecken an Mosel und Rhein schöne Routen, die sich jetzt günstig mit dem 9-Euro-Ticket erleben lassen. Drei Ideen für Spazier-Fahrten mit dem Zug.  mehr...

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

9-Euro-Ticket So erlebte ein Zugbegleiter das Pfingstwochenende

SWR Aktuell hat mit einem Zugbegleiter aus Rheinland-Pfalz gesprochen, wie er das erste Wochenende mit dem 9-Euro-Ticket erlebt hat.  mehr...

STAND
AUTOR/IN