STAND

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Autofahrer in Worms in fünf geparkte Autos gefahren. Der Mann war am Freitagabend der Polizei aufgefallen, weil er zu schnell durch die Innenstadt fuhr. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle gab der 22-Jährige Gas. Als er kurz darauf die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in die parkenden Autos fuhr, setzte er seine Flucht zu Fuß fort. Doch nach kurzer Zeit konnten ihn die Beamten schnappen, wobei er nach Angaben der Polizei Widerstand leistete. Wegen einer Alkoholfahne wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen; da er jedoch einen Atemalkoholtest verweigerte, war zunächst unklar, ob und wie betrunken er war. Auf jeden Fall war er ohne Führerschein unterwegs. Der Gesamtschaden an den beschädigten Autos wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt.

STAND
AUTOR/IN