STAND

Der Handelsverband Rheinland-Pfalz hat die Verlängerung der Corona-Maßnahmen scharf kritisiert. Der innerstädtische Einzelhandel würde an die Wand gefahren. Die IHK warnt vor Insolvenzen und auch die Gastronomie sorgt sich.

"Das ist ein Schlag gerade für den innerstädtischen Handel, eine Katastrophe", sagte Thomas Scherer, der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Rheinland-Pfalz, nach den Beschlüssen von Bund und Ländern. "Die innerstädtischen Lagen, besonders im Textilhandel, sind verzweifelt. Die Existenzängste sind riesengroß."

Scherer: "Handel wird vorsätzlich an die Wand gefahren"

Scherer warf den Verantwortlichen in Bund und Ländern vor, dem Einzelhandel bei der am Dienstag beschlossenen Verlängerung und teilweise Verschärfung des Lockdowns keine Perspektiven für eine mögliche Öffnung, beispielsweise mit geänderten Hygienemaßnahmen, aufgezeigt zu haben. "Die Politik lässt den innerstädtischen Handel vorsätzlich an die Wand fahren". Viele Politiker oder deren Berater begriffen nicht die "große Diversität" im Einzelhandel, kritisierte er.

Es stimme zwar, dass Lebensmittel- oder Möbelgeschäfte recht gut durch die Pandemie gekommen seien, doch dafür mache beispielsweise der Textilhandel "riesige Umsatzverluste". Die Einzelhändler brauchten für die Zeit der Schließung ihrer Läden "wirksame finanzielle Hilfen, die auch zeitnah ausgezahlt werden", sagte Scherer.

Außerdem müssten Unterstützungen kommen, die dem Handel tatsächlich helfen. So bringe beispielsweise die Erstattung von Fixkosten denjenigen Händlern keine wirkliche Hilfe, die ihren Sitz in ihrer eigenen Immobilie haben und daher keine oder kaum Miete zahlten.

IHK warnt vor Insolvenzen im Einzelhandel

Laut Industrie und Handelskammer (IHK) drohen durch die Verlängerung des Lockdowns verstärkt Insolvenzen. Der Geschäftsführer der IHK Trier, Jan Glockauer, sagte, bei vielen Bekleidungsgeschäften in der Region etwa liege die Winterware noch unverkauft in den Regalen, während die Ware für das Frühjahr schon bestellt und bezahlt werden müsse. Die Betriebe müssten weiter diese schwierige Situation aushalten.

Trier

Winterware noch in den Regalen IHK Trier: Insolvenzen drohen durch längeren Shutdown

Der verlängerte Shutdown verschärft nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammer Trier die Gefahr für hiesige Betriebe, insolvent zu gehen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Trotzdem zeigt die IHK Trier Verständnis für die am Dienstag von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen. Sie fordert allerdings, die verlängerte Shutdown-Zeit sinnvoll zu nutzen. Das heißt: Die Infektionszahlen so zu senken, dass Einzelhandel, Gastronomie und Hotels wenigstens im Februar wieder öffnen könnten.

Gastronomie und Hotellerie mit großen Zukunftssorgen

Auch beim Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) sind die Zukunftssorgen seit den neuen Bund-Länder-Beschlüssen gewachsen. Der Shutdown stelle die gesamte Branche vor riesige Probleme. Die Verlängerung verschärfe diese noch einmal, sagte Hans-Joachim Mehlhorn vom Dehoga in Koblenz dem SWR. Vor allem die fehlende Perspektive mache den Gastronomen und Hoteliers Sorgen.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz - Neue Verordnung soll am Montag in Kraft treten

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen liegt unverändert auf hohem Niveau, Einschränkungen gibt es mindestens bis Ende Januar. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Nach Bund-Länder-Beratungen über die Corona-Lage Shutdown in Rheinland-Pfalz bis Ende Januar verlängert

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat nach den Beratungen von Bund und Ländern angekündigt, dass die bestehenden Corona-Beschränkungen bis Ende Januar verlängert und teilweise verschärft werden.  mehr...

Trier

Unternehmer aus Trier im SWR-Interview "Es kann für Gastronomen existenziell sein"

Michael Berger betreibt zahlreiche Gastronomiebetriebe in der Region Trier. Im SWR-Interview erzählt er, was der verlängerte Shutdown für ihn bedeutet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN